GSN als MINT-EC-Schule zertifiziert 19.07.2018

Das GSN beweist durch die Aufnahme in das nationale Excellence-Schulnetzwerk MINT-EC sein herausragendes MINT-Profil

 

Nach der Kurzmeldung vom 13. Juli nun ein ausführlicher Bericht basierend auf der offiziellen Mitteilung von MINT-EC vom 19. Juli 2018 zur Aufnahme des GSN in das nationale Excellence-Schulnetzwerk MINT-EC:

Als eine von 24 neuen Schulen wurde das GSN mit dem Beschluss der MINT-EC-Fachjury vom 06.07.2018 in das nationale Excellence-Schulnetzwerk MINT-EC aufgenommen. Insgesamt 36 Schulen hatten sich in diesem Jahr um die Aufnahme beworben.

Eine MINT-EC-Schule zu sein bedeutet, dass die Schule ein hervorragendes MINT-Profil aufweist. Dazu gehören Leistungskurse, bzw. je nach Bundesland äquivalente Angebote, in allen MINT-Fächern, die gezielte Förderung von Schülerinnen und Schülern in Spitze und Breite, Möglichkeiten zu experimentell-forschendem Lernen sowie Kooperationen mit regionalen Unternehmen und wissenschaftlichen Einrichtungen und die Teilnahme an renommierten Wettbewerben wie Jugend forscht.

Besonders überzeugen konnte das GSN neben hervorragenden Leistungen im umfangreichen Kursangebot im MINT-Bereich mit zahlreichen sehr erfolgreichen Wettbewerbsteilnahmen wie z.B. dem Bundeswettbewerb Informatik, der FIRST LEGO League und der World Robot Olympiad, im Rahmen derer nun ein Team als beste deutsche Mannschaft in der Open Category Deutschland beim World Final in Thailand vertritt. Hinzu kommt, dass das GSN als ganz besonderes Engagement für den MINT-Bereich und die IT-und Technologie-Region Paderborn seit 2018 den WRO-Regional-Wettbewerb ausrichtet und damit vielen Teams aus Nah und Fern die Gelegenheit zur Qualifikation für das Deutschlandfinale bietet, das in diesem Jahr in Passau stattgefunden hat. Basis für die "Entdeckung" und Förderung dieser besonderen Talente ist das neu aufgebaute GSN-interne Schülerforschungszentrum GSN.MINT, das aber auch Schülern anderer Schulen offen steht.

Die Mitgliedschaft der Schulen im nationalen Excellence-Schulnetzwerk bedeutet gleichzeitig die Möglichkeit, dass Schülerinnen und Schüler an zahlreichen vielfältigen Förderprogrammen und Veranstaltungsformaten teilzunehmen können. Außerdem ist die Schule berechtigt, das von der Kultusministerkonferenz (KMK) anerkannte MINT-EC-Zertifikat zu vergeben, das das besondere MINT-Engagement von Schülerinnen und Schülern während ihrer gesamten Schullaufbahn auszeichnet.

Für Lehrkräfte und Schulleitungen eröffnet MINT-EC Plattformen zum bundesweiten Austausch sowie zur regionalen Zusammenarbeit untereinander und mit hochkarätigen Partnern aus Wirtschaft und Wissenschaft. Diese Kooperationen, die sicherlich eine hervorragende Ergänzung der schon seit Jahren sehr umfangreichen Kontakte des GSN mit regionalen und überregionalen Partnern aus Wirtschaft, Hochschulen und Bildungseinrichtungen sein werden, fördern ebenfalls die Schulentwicklung und die Weiterentwicklung des Fachunterrichts in Orientierung an den aktuellen Anforderungen aus Wirtschaft und Wissenschaft. Nicht zuletzt eröffnet die Aufnahme in das Netzwerk auch die Möglichkeit zur Teilnahme an der Erprobung der bundesweiten vom Hasso-Plattner-Institut entwickelten und vom Bundesministerium für Bildung und Forschung finanzierten Schul-Cloud.

Eine Fachjury mit Vertreterinnen und Vertretern aus Verbänden, Stiftungen, Unternehmen, Forschungseinrichtungen und der Schulverwaltung bewertete die Bewerbungen der Schulen hinsichtlich der quantitativen und qualitativen Kriterien. Nach dem Auswahlverfahren umfasst das MINT-EC-Schulnetzwerk nun 316 Schulen mit 336.000 Schülerinnen und Schülern sowie 27.000 Lehrkräften. Bereits seit 2000 fördert und vernetzt MINT-EC außerordentlich MINT-profilierte Schulen in ganz Deutschland.

Die offizielle Aufnahme der Schulen in das nationale Excellence-Schulnetzwerk erfolgt am 02. und 03. November im Rahmen der jährlichen MINT-EC-Schulleitertagung, die 2018 in Kooperation mit dem Friedrich-Ebert-Gymnasium in Hamburg stattfindet.

Eva Nicolin-Sroka, StD'