2008 Berufswahl- und ausbildungsfreundliche Schule 20.11.2008

Gütesiegel

"Berufswahl- und ausbildungsfreundliche Schule"

für das Gymnasium Schloß Neuhaus in Bielefeld am 21.11.2008

Mit dem Gütesiegel "Berufswahl- und ausbildungsfreundlichen Schule" erhält das Gymnasium Schloß Neuhaus eine weitere Auszeichnung für sein Engagement auf diesem wichtigen Gebiet schulischer Bildung und Ausbildung. Zusammen mit sechs weiteren Schulen aus Stadt und Kreis Paderborn sowie 15 weiteren Schulen aus der Region OWL erhielt unsere Schule am Freitag, dem 21.11.2008, dieses Zertifikat im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung im Großen Saal der Ravensberger Spinnerei im Ravensberger Park Bielefeld aus den Händen von Regierungs-präsidentin Frau Thomann-Stahl. "Mit dem Siegel werden besondere Leistungen bei der Berufswahlvorbereitung prämiert, die in vorbildlicher Weise auf den Übergang in die Arbeitswelt vorbereiten", so Stiftungsmitarbeiterin und Projektkoordinatorin Kathrin Baaske.

Obwohl das Gymnasium an sich mit seinem Bildungsauftrag und Bildungsgang nicht ausschließlich oder primär den Ausbildungssektor bedient, ist das Gymnasium aber dennoch per ministeriellem Erlass gehalten, Schülerinnen und Schülern vor allem beim Abschluss nach Klasse 10, aber auch nach Abschluss der Jahrgangsstufe 11 und 12, zumeist im Zusammenhang mit der Fachhochschulreife, und selbstverständlich vor und mit dem Abitur Hilfestellungen bei einer geeigneten Ausbildungs-, Studien- und Berufswahl zu geben.

Die jahrelangen Bemühungen des GSN auf diesem Feld, die aufwändige Zusammen-stellung umfangreicher Unterlagen für die Bewerbung um das Güte-Siegel sowie ein Audit der Gütesiegel-Kommision unter Leitung von Frau Baaske mit der Schulleitung, Lehrerexpertinnen und -experten sowie mit Schülerinnen und Schülern jeweils in getrennten Runden haben zur positiven Entscheidung der SIEGEL-Jury, besetzt mit hochkarätigen Vertretern aus Bildung, Wissenschaft, Wirtschaft und Politik, geführt. Mit der Verleihung dieses Gütesiegels durch die Peter Gläsel Stiftung wird das Bemühen unserer Schule anerkannt, mit vielen Einzelmaßnahmen innerhalb eines schlüssigen Konzepts die Handlungskompetenz ihrer Schülerinnen und Schülern mit Blick auf eine gute Berufswahl zu stärken.

SBO-Lehrer Reinhold Mikolajczak nahm zusammen mit dem Oberstufenschüler Niklas Reinhold (Jgst. 13) stellvertretend für das GSN die SIEGEL-Urkunde entgegen, die ihnen und den anderen ausgezeichneten Schulen von Regierungspräsidentin Marianne Thomann-Stahl überreicht wurde

Drei Jahre lang wird nun das Gymnasium Schloß Neuhaus diese Auszeichnung einer "Berufswahl- und ausbildungsfreundlichen Schule" führen dürfen, ehe auch für das GSN eine "Rezertifizierung" ansteht, der sich einige der an diesem Tag ausgezeichneten Schulen bereits erfolgreich gestellt haben.

Fotos: Eva Nicolin-Sroka

Text: Rainer Sroka und Eva Nicolin-Sroka



Bildergalerie

Bild bild
Bild bild
Bild
Bild bild
Bild bild
Design: Christoph Rüthing