2007 Gütesiegel individuelle Förderung

Gymnasium Schloß Neuhaus erhält
"Gütesiegel individuelle Förderung"

Gütesiegel für Individuelle Förderung

landesweit 61 Schulen – darunter 9 Gymnasien - durch die Ministerin ausgezeichnet

Aus der Hand von Schulministerin Barbara Sommer erhielt Schulleiter Bernhard Gödde am vergangenen Samstag das „Gütesiegel Individuelle Förderung“ für das Gymnasium Schloß Neuhaus. "Mit dem bundesweit einmaligen Gütesiegel bieten wir den Schulen die Möglichkeit, für ihre Leistungen im Bereich der individuellen Förderung zu werben. Gleichzeitig entsteht für Eltern Transparenz: Sie können an dem Gütesiegel erkennen, dass die damit ausgezeichnete Schule das einzelne Kind in den Blick nimmt", so Schulministerin Barbara Sommer. Die Verleihung des Gütesiegels erfolgte auf dem Kongress "Neue Perspektiven für Mädchen und Jungen. Individuelle Förderung und Geschlechtergerechtigkeit". Die Veranstaltung wurde vom Schulministerium, dem Didacta-Verband und der Stiftung Partner für Schule NRW im Tagungszentrum Gürzenich in Köln durchgeführt und von über 800 Schulleitern, Lehrerinnen und Lehrern sowie Delegierten der Bezirksregierungen zur Weiterbildung genutzt.

Die individuelle Förderung von Schülerinnen und Schülern ist eine der zentralen Säulen der Schulpolitik in Nordrhein-Westfalen und wird im Schulprogramm des Gymnasiums Schloß Neuhaus schon seit Jahren in zahlreichen Unterrichtsveranstaltungen und Projekten umgesetzt. Im Rahmen eines Nachmittagsangebots (den Silentien) werden Schüler aus den Klassen 5 – 8 in der Zeit bis 15.45 Uhr durch Oberstufenschüler bei der Erledigung von Hausaufgaben und zusätzlichen Übungen mit umfangreichen Selbstlernmaterialien betreut. Darüber hinaus werden verschiedene Werkstattkurse, zahlreiche Arbeitsgemeinschaften und Zusatzqualifikationskurse angeboten. Zur Behebung individueller Schwächen in den Fremdsprachen sind Aufzugskurse vorgesehen für Schüler, die den Anschluss verloren haben und in etwa 8 Wochen massiven Wiederholens und Übens wieder auf das Klassenniveau geführt werden wollen.


Schulleiter Bernhard Gödde bei der Übergabe des Gütesiegels im Kölner Gürzenich durch Barbara Sommer, Ministerin für Schule und Weiterbildung, am 13.10.2007

Um den Schulen Orientierung bei der konkreten Ausgestaltung der individuellen Förderung zu geben, hat das Schulministerium einen Kriterienkatalog entwickelt. Schulen, die eine diesem Katalog entsprechende Förderung anbieten, können sich um das „Gütesiegel Individuelle Förderung“ bewerben. Die Teilnahme ist freiwillig. Über die Anerkennung der jahrelangen Bemühungen herrscht am Gymnasium Schloß Neuhaus große Freude.

Gestaltung: Christoph Rüthing
Überarbeitung: Eva Nicolin-Sroka