Dritter Platz der GSN-Tunnerinnen beim Landesfinale 05.03.2015

Dritter Platz der GSN-Tunnerinnen beim Landesfinale

Nachdem die jungen Turnerinnen des Gymnasium Schloß Neuhaus am 15.01.2015 die Bezirksmeisterschaften in Detmold gegen acht weitere Schulen gewannen (unter anderem gegen die sonst so starken Turnerinnen des Grabbe-Gymnasiums) und sich somit für die Landesmeisterschaften von Nordrhein-Westfalen qualifizierten, zeigten sie auch bei dem Landesfinale in Hamm gute Leistungen. Bei diesem Wettkampf treten dann die jeweiligen Gewinner der Regierungsbezirke gegeneinander an.

Die Schülerinnen, die zwischen 11 und 13 Jahre alt sind, nutzten die Zeit zwischen den Wettkämpfen, um sich mithilfe der betreuenden Lehrkraft Frau Brüggemann auf die Landesmeisterschaft vorzubereiten und ihre Übungen zu perfektionieren. Da bei dem Wettkampf nicht nur turnerische Disziplinen verlangt werden, sondern auch athletische Grundvoraussetzungen (Sprungkraft, Zugkraft, Schnelligkeit) überprüft werden, trainierten die Mädchen des GSN besonders fleißig.

Das Training zahlte sich bei den Landesmeisterschaften am 05.02.2015 dann aus. Die Mädchen zeigten stark verbesserte Leistungen im Standweitsprung und konnten sich im Vergleich zu den Bezirksmeisterschaften von 22,64 Meter auf 24,75 Meter bei vier in die Wertung kommenden Turnerinnen steigern. Auch ihre Turnübungen konnten die Mädchen sauber vorstellen und erhielten so bei dem Synchronturnen die zweithöchste Punktzahl.

Insgesamt kamen die Turnerinnen des GSN auf einen guten dritten Platz und wurden neben Medaillen, einer Urkunde und Tshirts mit einem Pokal belohnt.

Für das Gymnasium Schloß Neuhaus gingen folgende Turnerinnen an den Start:

Leonie Beyer, Hannah Michna, Lillian Brayshaw, Carmen Gröcker, Johanna Scheider und Fabienne Hindrak


Foto und Text: Linda Brüggemann
Gestaltung: Lena Kociemba, Jgst.10