2019 Fußballturnier der JGS 7 19.01.2019

Beim diesjährigen Fußballtunier der siebten Klassen traten sechs Mädchen- und fünf Jungenmannschaften, von denen zwei aus der 7d gestellt wurden, gegeneinander an, um ihren Klassenraum mit dem heißbegehrten Wanderpokal schmücken zu können.

Die Vorrunde gestaltete sich dementsprechend aus je vier Spielen für die Jungen und je fünf für die Mädchen. Die zehn Minuten Spielzeit wurden intensiv genutzt, um dem Gegner den Einzug ins Halbfinale möglichst schwer zu machen.

Nach einer ersten entspannten Spielrunde, zeigte sich in den zweiten Vorrundenspielen eine seltsame Entwicklung, da alle Begegnungen bis auf eine mit einem Unentschieden auseinander gingen.

Während die Uhr an diesem Samstagmorgen voranschritt, füllte sich auch zusehends die Zuschauertribüne mit begeisterten Familienangehörigen und Klassenkameraden mit liebevoll gestalteten Plakaten. Auch die Fangesänge wurden immer lauter, weshalb es nicht verwunderlich war, dass auch wieder mehr Leben in die Spielergebnisse kam. So folgten einige Partien, die hohe Tordifferenzen zu bieten hatten.

Die meisten Punkte, und damit den direkten Einzug ins Finale, erspielten sich sowohl bei den Mädchen als auch den Jungen die 7d. Deren zweite Mannschaft stand nun also im Halbfinale gegen die 7f. Auch bei den Mädchen erreichte die 7f das Halbfinale und musste sich gegen die 7c behaupten.

Da das Spiel der Mädchen bis zum Schlusspfiff kein Tor vorweisen konnte, kam es erst im nervenaufreibenden 11 Meter zu einer Entscheidung, die die 7f ins Finale katapultierte.

Bei den Jungen verlief das Spiel zwar abwechslungsreicher, aber auch eindeutiger, sodass die zweite Mannschaft der 7d mit 1:0 ins Finale einzog, wo sie auf ihre eigenen Klassenkameraden treffen sollte.

Das Finalspiel der Mädchen konnte keinen klaren Favoriten hervorbringen, weswegen es erneut zu einem 11 Meter kam. Die beiden Torwärterinnen parierten die zahlreichen harten Schüsse ihrer Gegnerinnen mit Bravour, sodass am Ende nur ein knapper Sieg nach hartem Kampf für die Mädchen der 7f herauskam.

Ging bei den Jungen die Erste der 7d als klarer Favorit ins Rennen, da die Mannschaft hauptsächlich aus Vereinsspielern bestand, konnte auch die Zweite das Publikum mit ihrem großen Eifer und Siegeswillen in ihren Bann ziehen. Am Ende unterlag sie aber dennoch dem geschickten Spiel und der Treffsicherheit der Ersten. Die Freude war dennoch bei beiden Mannschaften der 7d groß, denn der Pokal steht nun auf seinem Ehrenplatz in ihrem Klassenraum.