"Fuel Cell Box" 2015 09.02.2015

Schüler vom GSN erreichen Endrunde beim Fuel-Cell-Box-Wettbewerb 2015

Übergabe der Boxen durch Staatssekretär Peter Knitsch (MKULNV), Prof. Dr. Susanne Hüttemeister (Planetarium), Leif-Eric Schulte (TÜV NORD), Ake Johnsen (H-TEC), Dr. Frank-Michael Baumann (EnergieAgentur.NRW)
Impressionen aus dem Zeiss Planetarium in Bochum
20 Schülergruppen aus ganz NRW erhielten die Fuel Cell Boxen

Bis zum ersten bemannten Flug zum Mars wird es sicherlich noch eine ganze Weile dauern, unbemannte Expiditionsflüge zu unserem Nachbarplaneten sind aber derzeit wichtiger denn je. Zu wenig wissen wir noch über die Oberflächenbeschaffenheit und den Werdegang des "Roten Planeten".

Aus diesem Grund befasst sich der Fuel-Cell-Box-Wettbewerb 2015 mit der Speicherung erneuerbarer Energien durch Wasserstoff und der anschließenden Nutzung des Wasserstoffs als Treibstoff für eine Brennstoffzelle in einem unbemannten Raumschiff sowie Erkundungsfahrzeug. Ein Energieversorgungsmodul soll im Modellmaßstab hergestellt und bewegt werden, um eine Rohstofferkundungsmission zum Mars zum Erfolg zu führen. Mit Hilfe eines Baukastens, der "Fuel Cell Box", muss ein entsprechendes System inklusive Wasserstoffinfrastruktur entwickelt werden.

Die Schüler Malte Hilkenmeyer, Marco Osdiek und Dustin Arnold aus der Jahrgangsstufe 10 haben im Herbst 2014 zunächst zahlreiche theoretische Aufgaben zum Thema "regerative Energien" bearbeitet. Mit ihrem Lösungsvorschlag gehören sie nun zu den besten 20 von insgesamt mehr als 180 Schülergruppen aus ganz NRW, die Lösungsideen eingereicht haben. Im Planetarium Bochum erhielten sie daher am 9.2. einen Baukasten - die "Fuel Cell Box". Mit diesem Baukasten sollen sie bis zum 27. April 2015 eine Lösung für die Energieversorgung auf dem Weg zum Mars entwickeln und bauen. Den fünf besten Gruppen winken beim Endwettbewerb im Juni attraktive Preise.

Das GSN wünscht der Schülergruppe dabei ganz viel Erfolg!

 

 

Text: Christoph Koböke

Fotos: Energie Agentur NRW

Link zur Webseite des Wettbewerbs: www.fuelcellbox-nrw.de