Mathematik-Olympiade 2019 am GSN 17.11.2019

Das Schuljahr 2019/2020 hatte kaum begonnen, da wurde schon der erste Wettbewerb gestartet: alle mathematikinteressierten Schülerinnen und Schüler des GSN waren dazu eingeladen, sich zur Teilnahme an der 59. Mathematik-Olympiade anzumelden. In der ersten Runde, der Schulrunde, durften die Aufgaben mit nach Hause genommen und als Hausaufgabe bearbeitet werden. Nach der Bearbeitungszeit reichten 56 Schülerinnen und Schüler ihre Lösungen ein, die dann in den Herbstferien korrigiert wurden. Bei der Rückgabe erhielten alle eine Urkunde als Anerkennung ihrer Leistungen. 30 Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren so erfolgreich, dass sie zur Teilnahme an der Regionalrunde eingeladen wurden. Neu ist in diesem Jahr, dass diese Schülerinnen und Schüler auch dazu eingeladen sind, Ende Januar an einer Exkursion zum Mathematikum in Gießen teilzunehmen. Durch die Unterstützung der Osthushenrich-Stiftung ist es möglich, diese Exkursion als weitere Auszeichnung für die besonderen mathematischen Leistungen unserer Olympioniken anzubieten. Unter dem Motto „Mathematik zum Anfassen“ bietet das Mathematikum viele spannende Experimente und Knobelspiele, die Mathematik spielerisch erfahrbar machen und alle Altersklassen ansprechen.

Am vergangenen Samstag, 16.11.2019, konnten die Regionalrundenkoordinatoren und GSN-Lehrer Gerhard Taake und Denise Krämer dann insgesamt 84 Schülerinnen und Schüler aus dem Kreis Paderborn zur Regionalrunde begrüßen. In der zweiten Runde des Wettbewerbs tüftelten die Teilnehmer in einer (je nach Klassenstufe) zwei- bis dreistündigen Klausur an den Aufgaben. Aus allen Teilnehmern der Regionalrunde können leider nur vier Schülerinnen und Schüler für die Teilnahme an der Landesrunde, die im Februar in Hamm stattfinden wird, nominiert werden. Wer dies sein wird, entscheidet sich Anfang Dezember, wenn die Klausuren korrigiert wurden.

Ein besonderer Dank gilt an dieser Stelle den Lehrerinnen und Lehrern des GSN sowie der anderen teilnehmenden Schulen, die die Durchführung der ersten beiden Runden der Mathematikolympiade durch Mithilfe bei den Korrekturen und der Klausuraufsicht unterstützt haben.

Weitere Informationen zum Wettbewerb gibt es im Internet unter https://mathe-nrw.de/ und https://www.mathematik-olympiaden.de/moev/index.php oder bei Frau Krämer und Herrn Taake.

Foto: Eva Nicolin-Sroka
Text: Denise Krämer