GSN erfolgreich in der Open Category der WRO in Menden 08.06.2019

1. Platz und Qualifikation für das Deutschlandfinale für die "Jawas"

 

Strahlende Jawas - das erfolgreiche Siegerteam in der Open Category der WRO in Menden

Mit einem tollen 1. Platz in der Open Category der WRO in Menden wurde das Team Jawas für ihre monatelange intensive Arbeit an ihrem Projekt zur Vereinfachung von weniger komplexen Arbeiten im Schulsekretariat durch Automatisierung belohnt. Herzlichen Glückwunsch zu diesem verdienten Erfolg!

In der Open Category forschen alle Teams an derselben Aufgabe, indem sie ein Robotermodell bauen, welches sich mit einem innovativen Lösungsansatz für mindestens einer der drei Bereiche („Smart Education“, „Smart Governance“, „Smart Workplace“) beziehungsweise im Zusammenspiel dieser beschäftigt. Dabei sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt, da sowohl jegliche Art und Anzahl von Controllern, als auch alle weiteren Baumaterialien und jede Programmiersprache zum Einsatz kommen dürfen.

Vom Gymnasium Schloß Neuhaus haben drei Teams (begleitet und betreut von ihrer wettbewerbserfahrenen Lehrerin Frau Löcke) in Menden im Walburgis Gymnasium an der Open Category teilgenommen. Das Team RME hatte einen Roboter zur Beseitigung von Müll in Parkanlagen gebaut und damit in Menden den 3. Platz erreicht. Das Team JoJo hat sich mit dem Thema Lichtverschmutzung beschäftigt und konnte sich damit einen 5. Platz sichern.

Das Team Jawas hat ein System für das Schulsekretariat entwickelt, das weniger komplexe Aufgaben automatisiert und den Menschen, die diese Aufgaben bisher durchführten, Zeit gibt, wichtigere Tätigkeiten zu tun, um den Schulalltag reibungsfreier zu gestalten. Das Team erreichte den 1. Platz und erhielt zusätzlich den Team-Award, der von den teilnehmenden Teams verliehen wird.

Mit dem 1. Platz qualifiziert sich das Team Jawas für das Deutschlandfinale am 24. und 25. Juni in Schwäbisch Gmünd. Damit stehen in der heißen Phase des Schuljahresendpurts weitere Nachmittage und zusätzlicher Einsatz zur Vorbereitung auf den Wettbewerbstag mit der Möglichkeit zur Qualifikation für das Weltfinale in Ungarn an. Wir wünschen dem Team viel Erfolg für diese Herausforderung!

Das Team RME mit dem Projekt zur Beseitigung von Müll in Parkanlagen
Das Team Jawas mit dem Projekt zur Automatisierung von weniger komplexen Aufgaben in einem Schulbüro
Das Team JoJo mit der Arbeit zum Thema Lichtverschmutzung
Die Drittplatzierten mit ihren Urkunden

Fotos: Ingrid Löcke
Text: Ingrid Löcke und Eva Nicolin-Sroka