Bundeswettbewerb Fremdsprachen: Einzelteilnehmer

GSN beim Bundeswettbewerb Fremdsprachen 

Einzelteilnehmer in Latein und Französisch

Schüler der Sekundarstufe I, die besonders gute Leistungen in den Fremdsprachen zeigen, können diese jeweils Ende Januar in den Einzelwettbewerben des Bundeswettbewerbs Fremdsprachen unter Beweis stellen. In den Sprachen Latein, Französisch und Englisch ist es inzwischen gute Tradition, jährlich einige Teilnehmer zu melden. Dabei durfte das GSN schon mehrfach den Wettbewerbstag für die modernen Fremdsprachen im eigenen Hause durchführen. 

Im Fach Latein dagegen wird die vierstündigen Prüfung, traditionell mit großer Teilnehmerzahl am Gymnasium Theodorianum durchgeführt. Die gestellten Aufgaben setzen nicht nur hervorragende Vokabel- und Grammatikkenntnisse voraus, sondern auch detailliertes Wissen in Mythologie, Geschichte, Politik und Geographie. Aufgaben zum Hörverstehen und Lückentexte gehen weit über das im Unterricht geübte Übersetzen hinaus. Die diesjährigen Aufgaben mitsamt Lösungen sind einsehbar unter bundeswettbewerb-fremdsprachen.de/wettbewerbe/einzel/loesungen.html .

Auch bei den modernen Fremdsprachen sind Leistungen in Landeskunde, Wortergänzung, Hörverstehen und Leseverstehen zu erbringen. Darüber hinaus gilt es innerhalb von 60 Minuten einen sprachlich und inhaltlich guten eigenen Text zu verfassen. Im Vorfeld muss man eine Aufnahme von einem Vorlesetext sowie von einer gesprochenen Antwort auf eine gestellte Aufbage erstellen.  Auch hier liegen die Aufgaben mit Lösungen vor unter bundeswettbewerb-fremdsprachen.de/wettbewerbe/einzel/loesungen.html

Die Prüfungen gelten als äußerst anspruchsvoll – immerhin dienen sie der Ermittlung der Landessieger, die NRW auf Bundesebene vertreten sollen. Die Bekanntgabe der Gewinner erfolgt erst im Mai.

Text und Gestaltung
Stefan Balthasar