Bundeswettbewerb Fremdsprachen 2016

Zehn Schülerinnen und Schüler der JGS 9 stellten sich am 21. Januar dem Bundeswettbewerb Fremdsprachen in den Sprachen Latein (8 Teilnehmer) und Französisch (2). Die umfangreiche und sehr anspruchsvolle Prüfung in Übersetzung, Sprachwissen, Sachwissen, Vorlesen und Hörverstehen (Latein) bzw. Kreativem Schreiben, Leseverstehen, Wortergänzung, Landeskunde, Vorlesen und Hörverstehen (Französisch) setzt voraus, dass man sich über den Unterricht hinaus selbstständig in die Aufgabenformate und die benannten Themenschwerpunkte vertieft. Eine Arbeitsgemeinschaft unter Leitung von Herrn Goretzki hatte sich seit September auf die Prüfung vorbereitet.

Die besten Teilnehmer des Landes NRW werden im Juni ausgezeichnet. Die Landessieger dürfen dann ihr Bundesland auf Bundesebene vertreten. Wettbewerbssprachen können alle Schulsprachen sein. Die Bestenauswahl in Latein und Französisch und die langjährige Erfahrung mit Arbeitsgemeinschaften hat in der Vergangenheit bereits schöne Erfolge gezeigt. Auch den diesjährigen Teilnehmern wünschen wir ein gutes Ergebnis. Bene eveniat! Bonne chance!