Sporttag 2001

Sporttag am GSN

am Freitag, dem 29. Juni 2001

Nachdem im Vorjahr der Sporttag des GSN wegen des feucht-kühlen Wetters zum großen Bedauern aller abgesagt werden musste, kündigten die ersten Sonnenstrahlen am Morgen des 29. Juni 2001 gute Rahmenbedingungen an, so dass an diesem Freitag ohne Einschränkungen Sport und Spiel an verschiedenen Stationen und Schauplätzen stattfinden konnten. Traditionelle Sportarten wie Fußball, Basketball, Schwimmen sowie moderne Lifetime-Sportarten wie Beach-Volleyball, Inline-Skating und Moderne Dance konnten von den zensurengeplagten Schülerinnen und Schülern z.T. innerhalb ihrer Jahrgangsstufe, z.T. aber auch jahrgangsstufenübergreifend gewählt und ausgeübt werden.

Die Organisation dieses Tages lag zum ersten Mal in den Händen der Jahrgangsstufe 12, die sich mit Erfolg bemühte, ihren Mitschülerinnen und Mitschülern einen gelungenen Sporttag zu bereiten. Die Sportlehrerinnen und Sportlehrer unserer Schule standen den "12ern" dabei mit Rat und Tat zur Seite.

Den größten Zuspruch hatte das Beach-Volleyball-Turniier, das auf dem Freizeitgelände am Lippesee stattfand. 13 Beach-Volleyball-Teams, inspiriert vom olympischen Beach-Volleyball-Event am Strand von Sydney, pritschten und baggerten bei Disco-Musik im knöcheltiefen Sand. Spaß haben hieß die Devise zum Abschluss des anstrengenden Schuljahres. Sieger gab es bei diesem sportlichen Event natürlich auch. In der Jahrgangsstufe 11 setzte sich das Chicka-Team durch, während in der Jahrgangsstufe 10 die Kelly-Family nicht zu schlagen war. Im Endspiel gewann schließlich das Chicka-Team klar gegen die Kelly-Family. 

Urkunden und kleine Präsente gehörten nicht nur den Siegern, sondern auch einzelnen, besonders auffälligen Akteuren. So wurde etwa Beate Niewiara (Klasse 9e) für den längsten Spieleinsatz ausgezeichnet.

 


Weitere Impressionen zum Sporttag finden Sie in der Bildergalerie.

Text und Gestaltung: Rainer Sroka und Eva Nicolin-Sroka
Fotos: Rainer Sroka und Lothar Jansen

Erstellung: 01.07.2001