2009 Unterstützung für das Kinderdorf in Ghana 29.09.2009

Unterstützung für das Kinderdorf in Ghana

Sampson Owusu Boampong - Leiter des westfälischen Kinderdorfes in Ghana (Afrika) - zu Gast am GSN

Wie in den vergangenen Jahren, so besuchte uns auch in diesem Jahr, nämlich am 27.09.2009, Herr Sampson Owusu Boampong als Leiter des westfälischen Kinderdorfes in Ghana am GSN.

Das Gymnasium Schloß Neuhaus pflegt bereits seit Jahren freundschaftliche Kontakte mit dem Kinderdorf.

Während seines Besuchs hielt Herr Boampong zusammen mit der Leiterin des internationalen Verbandes westfälischer Kinderdörfer, Frau Zumdiek, und dem Schülersprecher Nikolai Pühs den gesamten Vormittag über für die einzelnen Jahrgangsstufen eine Rede, in welcher nicht nur das Kinderdorf selbst vorgestellt wurde, sondern auch ein auf Initiative des GSN geplantes soziales Projekt, welches unter anderem auch zur Intensivierung des langjährigen Kontaktes dient.

Zunächst einmal wurde uns ein von Herrn Sampson Owusu Boampong aus Afrika mitgebrachter Film über sein Kinderdorf gezeigt, welcher die Lebenssituation der dort lebenden Kinder dokumentiert und den Alltag im Kinderdorf genauer zeigt.

Der Film vermittelte allen Schülerinnen und Schülern einen guten Eindruck darüber, wie verschieden die Lebensumstände zwischen uns und den Kindern in Afrika sind. Dennoch ließ sich auch erkennen, dass dort viel gelacht und Spaß gehabt wird. Die Kinder sehen positiv in ihre Zukunft.
Und genau dies gilt es zu wahren, denn durch das bereits angesprochene, soziale Projekt des Gymnasiums Schloß Neuhaus, den One-Cent-Day, möchte die Schule die Ausbildung der Kinder unterstützen und fördern.

In diesem Zusammenhang erläuterte der Schülersprecher Nikolai Pühs die Idee des One-Cent-Days sowie dessen Umsetzung und Ziele. So zahlt möglichst jeder Schüler pro Jahr insgesamt 3,65 Euro – pro Tag also einen Cent – was an bestimmten Stichtagen eingesammelt wird und schließlich von der Schülervertretung nach Ghana überwiesen wird.

Die Ziele sind hierbei nicht nur die Unterstützung des Kinderdorfes, sondern auch die Stärkung des Kontaktes zweier Kulturen, sowie die Möglichkeit für Schülerinnen und Schüler des Gymnasium Schloß Neuhaus Briefkontakte herzustellen oder sogar ein Praktikum dort zu absolvieren.

Am Ende der Veranstaltung bedankte sich Herr Sampson Owusu Boampong sehr für den Einsatz des GSN, den in Afrika lebenden Kindern durch dieses wichtige und nur durch das Engagement und die Solidarität eines jeden Schülers erfolgreiche werdende Projekt helfen zu wollen.

Sampson Owusu Boampong, Leiter des westfälischen Kinderdorfes in Ghana

Schülersprecher Nikolai Pühs

Frau Zumdiek, Leiterin des internationalen Verbandes westfälischer Kinderdörfer

Herr Dachner

Esther Berg & Teresa Frodermann stellen "Weihnachten im Schuhkarton" vor

Gezeigt wurde auch ein Film über das Kinderdorf

Zum Schluss wurde noch um Kleiderspenden gebeten