Wahlen (10.04.2014)

An diesem Tag haben die Wahlen in Delhi stattgefunden und das ist in Indien Grund für schulfrei. Nur wenige von uns haben ihre Gasteltern zur Wahl begleitet und konnten dabei zusehen, wie eine Wahl in Indien organisiert ist: Nach langem Schlange stehen wird mit mehreren Sicherheitskontrollen die Identität überprüft, der Name in einer Liste abgehakt und eine Markierung auf die Hand gemalt um sicherzustellen, dass jeder nur einmal wählt. Die Wahl selbst findet elektronisch statt, indem man an einem Automaten den Button neben dem Logo der entsprechenden Partei drückt. Die Logos sind sehr kreativ, z.B. eine Hand, Karotte, Fahrrad oder Nähmaschine.

Für diesen Tag gab es eine Warnung vor Terroranschlägen, die aber eigentlich nicht ernst zu nehmen war. Da indische Eltern ihre Kinder aber manchmal übertrieben behüten, musste Lia vorsichtshalber zu Hause bleiben, während viele andere zum Akshardham Tempel gefahren sind. Trotz der sehr anstrengenden Warterei in der Sonne war der Tempel sehenswert.