Sightseeing (08.04.2014)

Am heutigen Tag stand die City-Tour mit Besichtigung verschiedener Sehenswürdigkeiten auf dem Programm.
Zunächst jedoch traf sich die ganze Gruppe in der Schule. Diese war wie ausgestorben, da die Schüler durch eine Feiertag einen freien Tag genießen durften. Wir aber wurden mit kurzen Präsentationen, Filmen und Tanzunterricht auf Indien und insbesondere Neu Delhi eingestimmt. Außerdem bereiteten wir uns darauf vor eine Umfrage zum Thema „Leben in der Stadt“ durchzuführen, wie wir es auch schon in Paderborn gemacht hatten.
Unsere erste Station war das Humayun’s Tomb zu dem wir mit dem schuleigenen Bus gelangen sollten. Wegen einigen Missverständnissen landetet wir aber beim Safdurjang Tomb, was nicht weiter schlimm war, da all diese Grabstätten, von mächtigen Mughal Herrschern errichtet, den gleichen Grundaufbau vorweisen.
Unser zweites Ziel war der erst 1980 fertig gestellte Lotustempel, der uns alle von außen stark beeindruckt hat. Von innen war der Tempel jedoch schlicht gehalten. Bis wir ihn von dort aus sehen konnten, mussten wir erstmal barfuß über den heißen Boden bis zum Eingang gelangen und uns für faszinierte Inder für Fotos bereitstellen.
Die letzte Sehenswürdigkeit an diesem Tag war der Qutub Minar, der zweit höchste Minarettturm Indiens. Auf dessen Gelände hatten wir Zeit uns selbstständig zu bewegen bevor wir zur Select Citywalk Mall gebracht wurden. Hier sollte ursprünglich die Umfrage durchgeführt werden, doch weil dies verboten war, konnten wir die gewonnene Zeit nutzten, um uns in Ruhe umzusehen.
Wieder zurück an der Schule holten die Gastfamilien uns ab, um einen gemeinsamen Abend mit ihnen zu verbringen.
Insgesamt hatten wir einen anstrengenden, aber interessanten Tag mit vielen(Gruppen-)Fotos hinter uns.