Jaipur Tag 1 (12.04.2014)

Um 6:15 Uhr ging es, mit einer halben Stunde Verspätung, los nach Jaipur. In einem für die deutschen Standards eher unkomfortablen Bus, machten wir uns auf den 270 Kilometer langen Weg. Da viele von uns schon morgens um 4 Uhr aufstehen mussten, waren wir sehr müde und hatten auf dem siebenstündigen Weg eine gute Gelegenheit zum Schlafen. An unserem Ziel angekommen, checkten wir erst einmal in unser Hostel der Amity Universität Jaipur ein und aßen zu Mittag. Nach dem Mittagessen fuhren wir noch einmal 1 ½ Stunden in die Nähe der Innenstadt von Jaipur, zum Amber Fort. Nach der Besichtigung des Forts, einer alten Residenz eines Maharadschas, sind wir zu einem Markt, mit dem Namen Chokhi Dhani. gefahren. Dort hatten wir eine Stunde Zeit indische Künstler zu bestaunen, Elefanten und Kamele zu reiten und viele weitere indische Traditionen kennenzulernen. Nach einer kurzen Wartezeit vor einem Restaurant, haben wir ein „Rajasthani Thali“, das traditionelle Essen von Rajasthan, dem Bundesstaat in dem Jaipur liegt, gegessen. Danach sind wir zurück gefahren. Als wir ankamen, sind wir alle sehr müde ins Bett gefallen, da es mittlerweile 1 Uhr nachts war und der Tag wieder voll mit vielen neuen und schönen Erfahrungen war.