Besuch beim Stadtplaner und im Altenheim (09.04.2014)

Am Mittwoch haben wir uns alle um 9 Uhr in der Schule getroffen, wie immer waren nicht alle pünktlich, aber an die indische Flexibilität hat man sich schon etwas gewöhnt. In unserem Raum haben wir dann gemeinsam mit unseren Austauschschülern in Kleingruppen eine Umfrage erstellt.Diese thematisierte das Thema „Life in The City of 21st Century”. Nachdem wir dies fertig gestellt hatten, stellten ein paar unserer Austauschschüler Präsentationen vor, die ihren Aufenthalt in Paderborn reflektierten.
Nach einer kleinen Pause sind wir mit dem Bus zu einem Club gefahren, wo wir Mr. R. L. Bawa einen bekannten Architekten und Experten für Stadtplanung trafen und außerdem Haryana Chapter, der mit dem Stadtplaner eine Präsentation vorstellte. Die Präsentation war sehr informativ, denn man wurde darauf aufmerksam gemacht, was man alles bei einer solch großen Stadt wie Delhi beachten muss, wenn man etwas verändern oder verbessern möchte.
Nach dem lehrreichen Vortrag sind wir wieder zurück zum Bus gegangen und haben dann eins der wenigen Altenheime in Delhi besucht. In diesem Altenheim wohnen 12 Frauen (85 Jahre, älteste Frau) und 6 Männer (88 Jahre, ältester Mann), die mindestens 60 Jahre alt sein müssen. Fast jeder hat in diesem Heim ein eigenes Zimmer, zudem gibt es ein Speiseraum, eine Küche, einen Garten, usw. Die anstehenden Kosten bezahlen entweder die Angehörigen oder sie werden durch Spenden gezahlt, denn die Regierung hilft nicht! Deshalb werden wir jetzt in unserer Schule eine Spendenaktion starten um den Menschen in diesem Altenheim zu unterstützen. Zudem haben wir uns viel mit den Menschen unterhalten sofern es persönlich ging, denn nur wenige konnten Englisch sprechen. Aber wenn es auf unserem Weg nicht geklappt hat sind unsere Austauschschüler eingesprungen und haben für uns übersetzt.
Nach einer geraumen Zeit sind wir wieder zur Schule zurück gefahren und dort haben unsere Gasteltern abgeholt, weil wir unseren Nachmittag frei hatten.