10.11.

Donnerstag, den 10.11.2011

Tai Chi, Chinesisch und Flechten

Nachdem wir in den ersten drei Stunden im Unterricht gewesen waren, hatte wir Tai Chi, eine langsameForm des Kong Fu. Wir lernten eine bestimmte Abfolge von Bewegungen, taten uns aber schwer diese ohne Lehrer zu wiederholen. Es komm darauf an, dass mein seinen kompletten Körper unter Kontrolle hat und ihn spürt. Dazu sollen die Muskeln angespannt werden.

Tai Chi

Da wir teilweise schon chinesisch gelernt hatte konnten wir Wörter wie „Ni hao“(guten Tag) oder „xie xie“(Danke) schon aussprechen und überraschten somit unsere Lehrerin. Zusammen lernten wir ein Gedicht, welches wir am Ende der Stunde ablesen konnten. Die Pause nutzten wir um Basketball gegen ein paar Chinesen zu spielen, wobei uns unsere Größe half die technisch stärkeren Asiaten zu schlagen. Nach unserem Spiel lernten wir eine traditionelle Flechttechnik, mit der Glücksbringer der Chinesen geflochten werden. Dies tut man vor allem mit roten Fäden.

Besondere Modelle der Flechttechnik

Ein selbstgeknüpftes Armband

Zurück zum 6. Tag

Startseite

Weiter zum 8. Tag

Text:
Gestaltung: