Der Austausch 24.09.2015

Tag 1, Donnerstag, 24.09.2015 - Ankunft

Wir kamen um 9 Uhr morgens am Flughafen in Schweden an und wurden von einigen Gastfamilien zur Schule gefahren. Wir trafen dort unsere Austauschpartner und stärkten uns mit einem kleinen Snack. Anschließend brachten wir unsere Koffer zu den Gastfamilien und fuhren nach Stockholm um die anderen zu treffen. In Stockholm wurden wir herumgeführt und uns wurden elementare Dinge zu den Altbauten erzählt, z.B., dass die Altbauten von deutschen Kaufleuten erbaut wurden. Heute leben dort die Politiker Schwedens.

Tag 2, Freitag, 25.09.2015 - Der erste Schultag

Am Dienstag sind wir mit unseren Austauschschülern zusammen in die Schule gegangen. Der Unterricht hat um acht Uhr angefangen, jedoch gab es vorher noch einen Feueralarm Test. Das Mittagessen gab es ungefähr um 11 Uhr in der Cafeteria der Schule und danach hatten wir noch ein paar Stunden Unterricht. Den Nachmittag haben wir mit unseren Austauschschülern und deren Familien verbracht. Diese Gruppe war z.B. Wasserski fahren.

Tag 3, Samstag, 26.09.2016 - Ein Wochenende in Schweden

Am Samstag den 26.09. verbrachten wir den Tag mit unseren Gastfamilien.Die einen machten eine Bootstour oder fuhren in die Stockholmer City.Abends trafen sich manche um zusammen Pizza zu essen und anschließend einen Film zu schauen. Unsere Gruppe traf sich nachmittags um Fußball zu spielen und anschliessend in einem Lokal Burger essen zu gehen.

Tag 4, Sonntag, 27.09.2015 - Bootstour

Wir fuhren am Sonntagmorgen, gegen 11 Uhr, los in die Stockholmer Innenstadt. Wir wurden dort einige Zeit von dem Vater der Gastfamilie rumgeführt bis uns um ca. 14 Uhr eine Fähre abholte. Diese fuhr durch einen großen Fluss an den ganzen Inselgruppen in der Nähe Stockholms vorbei. Sie alle waren abgetrennt vom Festland und nur per Boot zu erreichen. Die gesamte Fahrt dauerte zwei Stunden an und wir aßen während der Fahrt auf dem Schiffsrestaurant. Alles in Einem war der Sonntag ein gelungener Tag und man bekam viel von dem Ruf Schwedens mit: Überall unberührte Natur.

Tag 5, Montag, 28.09.2016 - Schwedischer Alltag

Der Montag war ein ziemlich ordinärer Tag für unseren schwedischen Austauschschüler. Wir standen um 7:30 Uhr auf und machten uns fertig für die Schule; frühstückten, wuschen uns und packten unsere Sachen. Wir machten uns mit dem Bus auf zur Schule an welcher wir gegen 8 Uhr ankamen. Die erste Stunde bildete am Montag Mathe bis um 9 Uhr. Gewöhnlicher Mathe-Unterricht. Nur mit Whiteboard, Google Classroom, ein eigens für Schulen entwickeltes Portal um Hausaufgaben und Materialien unter Schülern und Lehrern auszutauschen, sowie Musik im Unterricht während der Arbeitsphasen. Darauf folgte Spanisch, analog zu Mathe, bis 11 Uhr. Um 11 Uhr war Mittagspause, alle gingen in die schuleigene Mensa um zu Mittag zu essen. Alle? Ja alle. Die Mensa ist in Schulen in Schweden grundsätzlich kostenlos. Natürlich wirkt sich dies auf die Steuern aus, ob dies etwas Negatives oder Positives ist kann jeder für sich selbst entscheiden.

Tag 6, Dienstag, 29.09.2016 - Sport in Schweden

Der sechste Tag, also der Dienstag fing normal an, wir gingen zur Schule und die erste Stunde fing an. Doch statt Mathe zu machen, führten uns die für den Austausch verantwortlichen Lehrer in Schweden zur dortigen Turnhalle, denn sie hatten uns ein umfangreiches Sportprogramm vorbereitet. Es war wirklich nett dass sie uns den Aufenthalt durch solche Events auflockerten. Am Nachmittag haben wir nichts großartig unternommen. Wir ließen den Abend entspannt ausklingen.

Tag 7, Mittwoch, 30.09.2015 - Filmabend

Am Mittwoch fing der Schulunterricht um 8:30 Uhr an und zog sich bis 11 Uhr, eine Stunde Technik und eine Stunde Biologie war hier eingebunden. Nach dem Mittagessen, welches bis fast 12 Uhr ging, unternahmen die Austauschschüler mit uns eine Art "Sport-Stunde" bis zum Schulschluss. Darauf gingen wir zu unserem Austauschschüler, Felix, nach Hause und spielten auf seiner Konsole oder schauten einen Film.

Tag 8, Donnerstag, 1.10.2015 - Museumsbesuch

Da der Donnerstag war der Abreisetag. Wir trafen uns um 9 Uhr morgens in der Schule und fuhren mit der Bahn nach Stockholm. Wir besichtigten dort das Schiffsmuseum "Vasa" in welchem wir auch andere deutsche Touristen trafen. Das Museum ist es wirklich wert besucht zu werden, denn ein riesiges untergegangenes Schiff sieht man nicht an jeder Ecke rumstehen. Nachdem wir das Schiff unter die Lupe genommen hatten, machten wir uns zur nächsten Sehenswürdigkeit auf: Der älteste Tierpark des skandinavischen Kontinents, der Tierpark "Skansen". Ein riesiger schöner Tierpark mit vielen verschiedenen Tieren, auch ein Terrarium mit Echsen war dabei.