6. Tag: 07.10.09, Mittwoch

 

GSN goes Europe 2009: Spanien-Pamplona

6. Tag: 07.10.09, Mittwoch 

Roncesvalles 


Bereits um 8:30 Uhr sind wir von der Schule abgefahren. Wir fuhren mit dem Bus in Richtung Roncesvalles (eine wichtige Pilgerstation des Jakobsweges) einen Berg hoch. Oben angekommen war es sehr windig. Nachdem wir dann die schöne Aussicht genossen hatten, sind wir 1,5 km auf dem Jakobsweg gewandert. Das war jedoch nicht so einfach, wie wir gedacht hatten, da der Weg sehr uneben war und aus dem Boden manchmal größere Steine herausragten. Jedoch konnte man auch die wunderschöne Natur bestaunen. 
Nachdem wir uns ein wenig verlaufen hatten, haben wir dann doch noch den Weg zum Kloster Roncesvalles gefunden. Dort hatten wir eine kleine Führung, in der wir uns Bilder, Requisiten und andere Gegenstände von Heiligen, aus der Zeit von Karl dem Großen angeschaut haben. Danach wurden uns noch die Kirche und andere Bereiche des Klosters gezeigt, unter anderem der kleine überdachte Friedhof. Auf dem Boden des Raumes  in der Mitte lagen mehrere Skelette, die man durch eine kleine Öffnung gut sehen konnte.  Dann ging es mit dem Bus wieder zurück nach Pamplona, wo uns unsere Gasteltern schon erwarteten. 


Auf dem Berg.

An dieser kleinen Kapelle hat uns der Busfahrer abgesetzt und nun mussten wir ein Stück des Jakobsweges zum Kloster Roncesvalles wandern.

Es war so windig, dass viele Mädchen das Problem hatten, wegen der Haare nichts mehr sehen zu können.

Der Jakobsweg.

 Dies ist das Zeichen des Jakobsweges, das auf Schildern aufgedruckt war. Solche Schilder hat man öfter in Pamplona gesehen und somit hat man auch mehrere Pilger (darunter auch viele Deutsche) gesehen. 

Dies ist ein Stück des Jakobsweges, den wir gegangen sind. Der Weg war nicht asphaltiert und an den Seiten waren viele Bäume.

Das Kloster.

Hier haben wir eine kurze Pause nach der Wanderung gemacht, bevor wir dann das Kloster besichtigt haben.

Die Skelette, die unten am Boden der kleinen Kapelle lagen. Der Legende nach sind es die Skelette der Krieger, die in der Schlacht, zwischen den Franken, unter Karl Martell und den Mauren umgekommen sind.

 

Eine kleine, alte Kapelle, die zu dem Kloster Roncesvalles gehörte.

Im Kloster ein kleiner Innenhof mit einem schönen Brunnen.

Auf dem Rückweg warfen wir noch einen letzten Blick auf das Kloster Roncesvalles.



Fotos:
Text:
Gestaltung:
Spaniengruppe
Sarah Hanke
Sarah Hanke