Freitag, 19.12.2008

Freitag, 19.12.2008

Trauriger Abschied

Nach einer langen, durchfeierten Nacht war es für alle anstrengend aufzustehen, Sachen zu packen und vor allem Abschied zu nehmen. Nachdem die Koffer gepackt waren, ging es auf zum Merschwegparkplatz, wo der Bus der Spanier schon wartete, um unsere liebgewonnenen Austauschschüler zurück in das warme Pamplona zu bringen. Der Abschied fiel allen schwer, und auch der weitere ruhige Schultag war ungewohnt, da in der gesamten letzten Woche viel Stress, Aufregung und Spannung unseren Alltag bestimmten. Zuhause war es ungewohnt wieder alleine zu sein, da wir wirklich alles mit dem Austauschschüler teilten. Man  musste wieder alleine zur Schule fahren und hatte nicht mehr die Verantwortung für unsere spanischsprechenden Gastschüler/schülerin.

Durch diese wunderschöne Woche hatten wir erneut viel gelernt, was es heißt Verantwortung für eine Person zu übernehemen, wieder einen Abschied, von den doch so unterschiedlichen Spaniern, aber trotzdem war uns eins klar :  Es wird ein Wiedersehen geben!

Wir lernten auf unserer Fahrt die Kultur Spaniens kennen, wie auch neue Freunde. Wir konnten unsere Sprachkenntnisse verbessern, in Englisch, Französisch und selbstverständlich in Spanisch. Selbstständigkeit und vor allem Verantwortung wurde hart erarbeitet und es war für jeden von uns eine einmalige Chance, die nie in Vergessenheit geraten wird und für alle zu Nutzen war.

Zurück Startseite