7.Tag, Freitag, der 12.10.07

7.Tag, Freitag, der 12.10.07

Familientag und Abschiedsparty

 Am Freitag war ein Familientag. Viele von uns nutzten die Zeit, in einem der größeren Einkaufszentren das eine oder andere Schnäppchen zu machen. Uns viel auf, dass das Preisniveau von Gemüse, Brot, Wasser etc. im Vergleich zu Deutschland niedriger ist. Lediglich Fleisch ist vergleichsweise teuer. Bemerkenswert ist daher, dass in unseren Gastfamilien - im Vergleich zu unseren deutschen Essgewohnheiten – sehr viel Fleisch gegessen wurde. Dies ist nur ein Beleg von vielen dafür, dass die Rumänen alles daran gesetzt haben, für uns gute Gastgeber zu sein.
 

Eine typische Verkehrssituation in Rumäniens Hauptstadt Bukarest zur Hauptverkehrszeit.

Eine Straße in Bukarest.

Ein Beispiel für die große Gastfreundschaft unserer Gastgeber war auch die Abschiedsfeier am Abend, die die Eltern unserer Gastschüler für uns organisiert hatten. Neben einem großen Buffet haben wir noch einmal ausgelassen bei sehr lauter Musik gefeiert und getanzt. Dabei fiel uns einmal mehr der große Gegensatz zwischen unserem westfälisch-nüchternem Gemüht und dem lebendigen und offenherzigen Temperament unsere rumänischen Freunde auf.
 

Ausgelassene Stimmung beim Tanzen

Im Großen und Ganzen war es ein lustiger Partyabend, an dem alle viel Spaß hatten. Um 23.15 Uhr war die Feier zu Ende und alle bedankten sich bei den Eltern der Gastgeberin für ihre Gastfreundschaft. Kurze Zeit später machte sich jeder zu seiner Gastfamilie auf den Heimweg.

 

vorheriger Tag

nächster Tag


Text und Gestaltung: Dominik Weis


zur Startseite