Die Nominierten

 

Die Nominierten
der GSN Awards 2008



Sportliche Leistungen


Tischtennis Schulmannschaft WK2

Patrick Schlarmann (Jgst. 12), Fabian Eusterholz, Dominik Lüke (beide Jgst. 11), Jan Petrikowski, Manuel Hartmann (10f) und Benedikt Lüke (9c)

In der weltweit schnellsten Ballsportart hat sich das Team des GSN im Schuljahr 2006/2007 über den Kreisentscheid und den Bezirksentscheid für die NRW-Landesmeisterschaften qualifiziert. Dort belegte es nach hartem, aber fairem Wettkampf mit vielen spannenden und hochklassigen Ballwechseln einen guten fünften Platz.


Torsten Schwärmer (Jgst. 12) Fabienne Lütkemeier (Jgst. 11)

Dreifacher Meister für OWL, Neunter auf Bundesebene, Zweiter in NRW im Jahr 2005, Deutscher Vizemeister mit der Mannschaft bei den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften 2005, 2007 dann nochmals Vierter.
Bei solchen Erfolgen liegt die Annahme nahe, dass Torsten Schwärmer eigentlich nur noch im Wasser zu finden ist. Wasser ist und bleibt eben sein Element...

Bereits als Schülerin der Klasse 10 gewann die für den RFV Paderborn startende Fabienne bei einem Turnier in Schweden ihren ersten internationalen Titel. Sie gehört aktuell der deutschen Junioren-Nationalmannschaft an und errang mit ihrem Pferd Bouton v. Borneo im Sommer 2007 bei den Europameisterschaften der Junioren im badischen Nussloch in der Mannschaftswertung die Goldmedaille und in der Einzelwertung die Silbermedaille.


Claudia Bujna (10c) Marius Glodny (Jgst. 11)

Bei Claudia dreht sich sportlich alles um das runde Leder. Derzeit spielt sie beim Herforder SV Friedrichstal. Mit viel Ehrgeiz und Talent hat sie es bis in die deutsche Nationalmannschaft (U17) geschafft. Mit dieser hat sie die erste Qualifikationsrunde für die Europameisterschaften 2008 erfolgreich bestritten. Erst kürzlich wurde Claudia vom Bundestrainer für das Wintertrainigslager in Neuseeland und das dort stattfindende Vier-Nationen-Turnier nominiert.

In der noch wenig bekannten Sportart Kickboxen kann Marius in seiner noch kurzen Karriere bereits beachtliche Erfolge aufweisen. So ist er im Jahr 2007 Deutscher Meister im Vollkontakt und Europameister im Leichtkontakt geworden. Marius vereint Kraft und Technik in Perfektion. Mit seiner exzellenten Beintechnik gelingt es ihm immer wieder, sich gegen seine Gegner durchzusetzen.


Kristina Kern und Christine Becker (beide 9d) Malte Gaidt (8c)
 

Wer einmal getanzt hat, bleibt sein Leben lang bei dieser Sportart, die Koordination, Technik und stilvollen Ausdruck miteinander verbindet. Diese Leidenschaft teilen Kristina Kern und Christine Becker. Beide haben sich einem interessanten und sehr populären Hobby, dem „Videoclip Dancing“, verschrieben. Darin sind sie überaus erfolgreich, denn bei den Europameisterschaften im Dance4Fans in Wien holten sie sich mit ihrer Gruppe „Dangerous & Moving“ in der Kategorie „Small Groups Juniors“ den Europameistertitel 2007.

Auf der Judo-Matte ist er ein Meister seines Fachs. In der Altersklasse U17 (Gewicht bis 55 kg) ist er das Zugpferd des Judo-Clubs Schloß Neuhaus. Bis vor kurzem startete er aber noch in der U14-Altersklasse, wo er auch seine großen Erfolge feierte: Vize-Landesmeister in Troisdorf, jeweils 2. Platz beim Landesturnier in Essen und beim Westfalenturnier in Witten; 3. Platz beim Bundesturnier in Osnabrück und 2. Platz bei einem internationalen Turnier in Lodz. Alle 14 Tage fährt er zum Stützpunkttraining nach Witten und wird bald in den Landeskader aufgenommen werden.
Außerdem belegte er mit der Judo-Schulmannschaft in der Wettkampfklasse III den 1. Platz bei den Bezirksmeisterschaften in Bielefeld.


Rollhockey-Juniorinnen

Franziska Neubert (Jgst. 13), Karoline Hermanns (Jgst.13), Britta Schulte (Jgst. 12), Laura La Rocca, Patricia Meyer (10f), Maike Queren, Lara Stamm (10a), Christin Surmund (10c)

Deutscher Juniorinnenmeister 2006, Deutscher Juniorinnenmeister 2007, aktuell Tabellenplatz 4 in der 1. Bundesliga der Damen. Das allein ist schon erwähnenswert. Wenn diese Mannschaft sich aber ausschließlich aus Spielerinnen einer Schule zusammensetzt, dann ist das wohl einmalig in der Sportszene. Das Rollhockey-Team startet für den TV 1875 Paderborn und setzt sich aus 8 Spielerinnen zusammen. Alle besuchen die Klassen 10-13 des GSN.
Besonders hat sich die Spielerin Laura La Rocca durch ihre Leistung ausgezeichnet, die erst kürzlich mit der deutschen Nationalmannschaft im spanischen Alcoron Rollhockey-Europameisterin wurde.




Besondere Leistungen aus fachlicher Sicht


Christoph Rüthing und
Markus Jeromin (Jgst. 11)
Karsten Wode (Jgst. 12)
 

Christoph Rüthing und Markus Jeromin interessieren schon sich seit längerer Zeit für die Chemie. So gehörten sie im Schuljahr 2006/2007 auch dank ihres immensen zeitlichen Aufwandes und ihrer hervorragenden Ausarbeitungen zweimal zu den Gewinnern des Wettbewerbs "Chemie entdecken". Christoph Rüthing gewann zudem ein Praktikum bei der Bayer-AG.

Karsten Wode ist ein Comedian der neuen Generation. Nicht nur als Schauspieler bei der neuen Musical-Inszenierung, sondern auch im Privaten. Der Humor ist ihm förmlich in den Charakter geschrieben. Seinen Witz und sein satirisches Können beweist er in seinem selbstgemachten Film "Rapunzel", in dem er seine Kreativität und nicht zuletzt sein technisches Können beweist.


Jonas Weege, Benjamin Koch und Tobias Grollmann (Jgst. 13)

In aufwändiger Team- und Einzelarbeit haben die drei Schüler einen Schulnewsletter für das GSN entwickelt und in die schon sehr gut durchdachte selbstentwickelte Vorlage noch viele Sonderwünsche in die als hervorragende fachliche Leistung zu bezeichnende Eigenentwicklung integriert und die Basisentwicklung damit derart optimiert, dass dieser Newsletter nun für alle denkbaren Anwendungen, an Mitglieder der GSN-Schulgemeinde Nachrichten (Schul-Mails) zu versenden, zur Verfügung steht. Aus Sicht der Informatik eine hervorragende Leistung, die weit über im Unterricht erworbene fachliche Kompetenzen hinausgeht und zudem mit einem ganz besonderen (fachlichen) Engagement verbunden ist.




Soziales Engagement


Rebecca Esser (Jgst. 13) Hanna Gaube (Jgst. 13)

Nicht zu vergessen im Reigen der hier bereits genannten kirchlich, christlich und sozial engagierten Jugendlichen ist auch Rebecca Esser, die sich seit Jahren in der Katholischen Kirche in Elsen einsetzt. Darüber hinaus leitet sie schon seit Jahren an unserer Schule die Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“, im Rahmen derer in jedem Jahr an die 200 Pakete gesammelt und verschickt werden, die vielen Kindern in armen Ländern der Welt zu Weihnachten eine ganz besondere Freude bereiten.

Aids – immer noch ein totgeschwiegenes Thema in unserer Gesellschaft. Ein Tabuthema selbst im engsten Familienkreis. Darum brauchen wir engagierte Bürger, die sich für die Aufklärung und Prävention einsetzen. Genau das macht Hanna Gaube. Seit ihrem Schulpraktikum engagiert sie sich für die Aidshilfe Paderborn e.V. Sie leitet Präventionsveranstaltungen für Schulklassen, engagiert sich am Weltaidshilfetag und ist bei der Aidshilfe für wichtige Veranstaltungen und vor allen Dingen auch im Paderborner Büro präsent.


Pauline Wedel (Jgst. 11) Annika Wibben (Jgst. 12)

Ihr zweites Zuhause ist die Kirche. Dort leitet sie nicht nur die Teens, sondern singt aktiv im Kirchenchor mit, bildet sich in ihrer Freizeit für ihre Jugendarbeit weiter und ist jeden Samstag in der Jugendstunde dort anzutreffen.

Was wäre ein Land ohne ehrenamtlich Aktive: So hat sich Annika Wibben für die Mithilfe beim Deutschen Roten Kreuz entschieden. Das bedeutet zunächst den Besuch mehrer Fortbildungskurse und das Ablegen von Prüfungen. Hinzu kommt schließlich dann auch noch der freiwillige Einsatz am Wochenende oder am freien Abend. Gut, dass es solche freiwilligen Helfer gibt.


KLJB-Gruppe Mastbruch

Julia Rensing, Jan-Hendrik May, Dario Reichold, Christopher Klein, Rafael Schuster, Maximi-lian Witte, Alexander Gruß, Simon Vandieken (alle Jgst. 13)

Was wäre Schloß Neuhaus ohne die KLJB Mastbruch? Wo würden die Christen am Heiligen Abend dann nach der Christmette vor den Türen der Kirche noch einen Becher Glühwein bekommen? Und wo sollten sich all die Jugendlichen treffen, wenn es nicht die offenen Türen der KLJB gäbe? Die aktive Gruppe und ganz besonders stellvertretend Julia Rensing, Jan Hendrik May und Christopher Klein leiten seit Jahren die Jugendgruppen und gestalten darüber hinaus Jugendfreizeiten, Wanderungen, Spielnachmittage oder auch eine Kreuzwegstation in der Osterzeit.


Christina Schmidt (Jgst. 13)

Wenn wir tagtäglich in der Presse lesen, wie wichtig einerseits die soziale und christliche Anleitung für unsere Kinder ist und wie viele Kinder andererseits ihre Freizeit stupide vor dem Fernseher ver¬bringen, dann kann man die freiwilligen Leistungen unserer in der kirchlichen Jugendarbeit engagierten Schüler gar nicht hoch genug einschätzen.
Auch Christina Schmidt zählt zu diesen Schülern. Sie leitet dort seit Jahren eine Messdienergruppe in der St. Dionysius-Kirche in Elsen, hält Gruppenstunden mit Basteln, Spielen sowie themenbezogenen Inhalten ab und ist an der Leitung der Sternsinger-Aktion aktiv beteiligt. Und weil sie sich darüber hinaus auch noch im GSN engangieren möchte, hilft sie seit einigen Jahren im Cafeteria-Team mit.




Kultur


Tanja Grimminger und
Julia Polster (Abitur 2007)
Sandra Bath (Jgst. 11) und
Nelli Schachtschneider (Jgst. 12)

Mit ihrer Virtuosität und ihrem Können belegten Tanja Grimminger und Julia Polster einen vergleichsweise hervorragenden 4. Platz bei dem hochwertigen bundesweiten Wettbewerb "Jugend musiziert" in der Kategorie "Klavier und Holzblasinstrument". Beide engagierten sich darüber hinaus bei unterschiedlichen GSN-Veranstaltungen auch für ihre Schule, zuletzt bei der Abitur-Entlassungsfeier 2007.

Sandra und Nelli belegten deutschlandweit den 4. Platz des Wettbewerbs "documenta12 - Leitmotive der Zeit" mit einer multimedialen Slide-Show zum Thema "Konsumparadies". Auf diese Weise ist es ihnen gelungen, auch den künstlerischen Bereich unserer Schule in der Öffentlichkeit gut zu vertreten.


Die Chöre 5 und 6 – 13

vertreten durch:  Charlotte Prisett (5e) und Mareen Kalis (5a), Anna Kamm (6d), Jana Kaiser (8b), Miriam McGregor (8a), Theresa Kirchner (9a), Sandra Schöneweis (13)

Die Chöre unserer Schule unterstützen und verschönern nicht nur viele schulische Veranstaltungen wie etwa die Entlassung der Abiturienten, sondern bestechen darüber hinaus durch ihre alljährlichen Darbietungen im Sommer- und Weihnachtskonzert. Wie selbstverständlich investieren sie viel Zeit und große Mühe, um der Schulgemeinde mal heitere, mal besinnliche Stunden zu bereiten – stets mit einem Maximum an Begeisterung und musikalischem Können.


Die Theater-AG

vertreten durch: Maren Rürup (10a), Florian Käune (10a), Marcel Petermeier, Patrick Siegel (beide Jgst. 12)

Seit fast dreißig Jahren ist sie eine Dauereinrichtung am GSN: Die Theater-AG mit ihrem Repertoire von der Klassik bis zur Moderne. Für eine kurzweilige und hervorragende Premiere mit viel Spielwitz, Esprit und Ausdruckskraft – allen voran der überragende Florian Käune – dankten die zahlreichen Besucher mit lang anhaltendem Applaus.


Die Kunst AG

Juliane Rabe, Judith Barwinsky (Jgst 12), Judith Jux, Anne Klösener u. Matthias Brune (Jgst 13)

Die Schülerinnen und Schüler der Kunst AG gestalteten mit besonderem Engagement und bemerkenswerter Selbstständigkeit Wandgemälde (Bibliothek, Säulenentwurf, Stammbaum Biologie) und prägen somit das atmosphärische Erscheinungsbild der Schule positiv.




Wettbewerbe


Thimo Mosch (7e)
 
Benjamin Koch und
Andrè Hoffknecht (Jgst. 13)

Thimo Mosch ist ein kleiner Meister des gesprochenen Wortes.
Im Vorlesewettbewerb hat er dank seiner ausgeprägten Lesetechnik und seiner klaren Stimme in mehreren Ausscheidungskämpfen die anderen Teilnehmer förmlich in Grund und Boden gelesen und sich im Regional-Wettbewerb einen hervorragenden 2. Platz gesichert.

Andrè Hoffknecht und Benjamin Koch haben mit ihrer Arbeit „U-MagLev Bahn statt Verkehrschaos“ das regionale Finale des Siemens Schülerwettbewerb 2007 in Mathematik, Naturwissenschaften und Technik erreicht und bei diesem von der RWTH Aachen ausgerichteten regionalen Finale mit einem 4. Platz eine beachtliche Leistung erzielt! Damit haben sie das Bundesfinale, an dem nur die drei jeweils besten Schülerteams der drei Regionalbereiche (betreut von der RWTH Aachen, TU München und FU Berlin) teilnehmen konnten, nur ganz knapp um einen Platz verfehlt. Alles in allem eine beispielhafte Leistung!


Kurs 11F7G1 (S07)

vertreten durch: Teresa Peterburs, Lisa Piontek, Alexander Wenzel

Der Kurs (12 Teilnehmer) hat am 22.01.2007, dem deutsch-französischen Tag, den Online Wettbewerb des Institut Français Düsseldorf gewonnen.
Etwa 100 Kurse aus NRW haben teilgenommen und Wissen über Frankreich, Sprachfähigkeit und Methodenkompetenz (Internetrecherche) bewiesen und dabei ein Preisgeld von 200 € gewonnen.


Roboter AG

vertreten durch: Marius Dyballa (11), Nadine Wiethof (11), Marie Zimmerhofer (10a), Oleg Jahnke (8e)Pranay Kühnhold (8c), Viviane Seidel (8c), Simon Hillemeyer (8c), Tobias Kreklow (7c)

Nach langer intensiver Einarbeitung in das Roboter-Mindstorms-System konnten die "GSN-Robostars" schließlich beim Regional-Wettbewerb "Zukunft durch Innovation" in Bielefeld einen 1.Platz verbuchen und qualifizierten sich damit für den Landeswettbewerb in Düsseldorf, bei dem sie nur knapp den 1. Platz verfehlten. Mit diesem Wettbewerb erhielten sie gleichzeitig die Berechtigung zur Teilnahme an der First Lego League im November im HNF, wo sie schließlich den 4. Platz in der Gesamtwertung und den 1. Platz für gutes Teamwork erreichten.




Besonderes Engagement in der SV


Kerstin Schnelle, Sabrina Reuter, Nikolai Pühs, Anna Reimer
(Jgst. 11 – 13)

Die Aktion des Nikolaus-Teams fand in diesem Jahr besonderen Anklang bei der Schüler- und Lehrerschaft, da das Team durch weihnachtliche Lieder und Gedichte für fröhliche vorweihnachtliche Stimmung in jeder Klasse gesorgt hat. Der Nikolaus und sein "himmlisches" Team waren in diesem Jahr besonders authentisch.


Jonas Weege und Sabrina Reuter (Jgst. 13)

Jonas und Sabrina haben sich in ihrer Zeit als Schülersprecher (und auch danach) in besonders engagierter, qualifizierter und erfolgreicher Weise an vielen Stellen für die Schülerinnen und Schüler und für das GSN insgesamt eingesetzt und damit vielfach eine sehr positive Wirkung erzielt, u.a. beim NRW-Tag beim Gespräch mit Barbara Sommer zum Thema "GSN Europaschule", beim Besuch der Kommission zur Verleihung des "Gütesiegels Individuelle Förderung", bei der Organisation der Information aller Klassen und Kurse zu den GSN-Awards 2007 und bei vielen anderen Gelegenheiten.


Kerstin Schnelle, Jonas Weege, Sabrina Reuter, Julia Rensing (alle Jgst. 13), Tobias Bongartz, Alexander Wenzel (beide Jgst. 12),
Sven Siats (Jgst. 11)

Das Renovierungs-Team der Schülervertretung verbrachte die kompletten zwei Wochen der Osterferien mit der Erneuerung und Gestaltung des SV-Büros im Oberstufengebäude. Das Ergebnis der aufwändigen und harten Arbeiten ist ein gemütlicher Versammlungsort und Chill-Out-Room für die gesamte Mannschaft der SV – eine kleine Belohnung für die viele und unermüdliche Arbeit im Laufe eines Schuljahres.




Besonderes Engagement für die Schule (Sonderpreis)


Wetter AG

vertreten durch: Jonas Nachtigall (8c), Nils Siemensmeyer (8a), Pascal Schygulla (7b), David Bernal (7b)Clara Windgassen, Jonas Kesselmeier, Christoph Kalis, Julian Windt (alle 6c)

Jörg Kachelmann, Claudia Kleinert, Inge Niedeck, Dr. Gunther Tiersch, Dieter Walch: In ihre Fußstapfen könnten die Schülerinnen und Schüler der Wetter-AG des GSN mit ihrem großen Fachwissen und ihrem vorbildlichen Engagement für unsere Umwelt (hoffentlich) treten.
Bereits seit dem Jahr 2005 arbeiten sie erfolgreich in zahlreichen Projekten mit. Jüngster Erfolg ist die am 17.11.2007 verliehene Auszeichnung des Gymnasiums Schloß Neuhaus als "Globe Germany Schule des Jahres 2007". Das Globe-Programm wurde 1995 von Al Gore initiiert und beschäftigt sich mit der weltweiten Erhebung, Auswertung sowie Präsentation von Umweltdaten.


Bücherbox-Team

Nicole Radtke (10e), Sina Schaaf (10e), Edin Softic (10e)

Die Bücherbox wird von den meisten Schülern nur zu Beginn und Ende eines jeden Schuljahres wahrgenommen. Nach dem Abitur erinnert man sich meistens mit leichten Gewissensbissen an die Bücherbox, wenn einem der Diercke-Weltatlas in den Blick fällt, der trotz des Versprechens, ihn nach den Ferien zurückzugeben, immer noch zu Hause im Regal steht. Aber auch während des Schuljahres fällt eine Vielzahl von Aufgaben an, die – von den meisten unbemerkt – in den Pausen erledigt werden. Hierzu zählen die aufwändige Inventarisierung neuer Bücher ebenso wie die Kennzeichnung jedes einzelnen Buches.


Christoph Rüthing und
Markus Jeromin (Jgst. 11)
Benjamin Koch und
Sebastian Surmund (Jgst. 13)

Christoph Rüthing und Markus Jeromin stehen fast immer bereit, wenn es um freiwilliges Engagement für die Schule geht. Wann immer Not am Mann ist oder technisches Know How und kreative Ideen sowie deren Umsetzung gefragt sind, kann man auf sie zählen. So findet man sie als engagierte Betreuer und Lehrer für die Senioren beim Silver-Surfer-Kurs, als verantwortliche Leiter für Schüler- und Elterngruppen bei den Intranetschulungen, als Super-Senior-Paten beim Computer-Paten-System für die Klassen 5 und 6, als die tragenden Säulen der Homepage-AG und nicht zuletzt im engagierten GSN-Awards-Schülerteam.

Benjamin Koch und Sebastian Surmund erstellten in wochenlanger Arbeit ein aufwändiges "Adventure"-Spiel für den "Tag der offenen Tür" am GSN. Unsere jungen Besucher hatten dadurch die Möglichkeit, das GSN auf spielerische Art und Weise näher kennen zu lernen. Die aufwändige technische und grafische Umsetzung dieses "Adventure"-Spiels, welches auch in den nächsten Jahren weiterverwendet werden kann, und das freiwillige Engagement für die Präsentation der Schule verdienen eine Anerkennung.