In Jeans in die Steinzeit

In Jeans in die Steinzeit

Einen interessanten Nachmittag erlebten am Donnerstag, den 16. Oktober 2002 die Schülerinnen und Schüler der Klassen 6a, 6b und 6c. Auf dem Programm stand nämlich im Rahmen der Behandlung des Themas Steinzeit im Geschichtsunterricht ein Besuch im Freilichtmuseum Oerlinghausen, durch den das im Unterricht erworbene theoretische Wissen durch praktische Anschauung ergänzt werden sollte.

Seit langer Zeit bietet nämlich dieses Museum die Möglichkeit, in einem kurzen Spaziergang alle Epochen der Vorgeschichte von der Alt- bis in die Jungsteinzeit zu durchwandern. Zu sehen gibt es etwa ein Zelt der Altsteinzeit (ca. 1,5 Mio. - 1000 v. Chr.), Rindenhütten der Mittelsteinzeit (10000 - 5000 v. Chr.) sowie verschiedene rekonstruierte Häuser aus der Jungsteinzeit (5000 - 1700 v. Chr.). An allen Stationen erhielten die Schüler in Form eines Vortrags grundlegende Informationen zu der jeweiligen Epoche, einzelne zentrale Aspekte wie zum Beispiel die Technik des Feuermachens mit Feuersteinen  oder die Jagd mit der Speerschleuder wurden auch praktisch demonstriert. Trotz der ungewohnten Kälte folgten die Schüler den Ausführungen interessiert.

Im Anschluss an die Führung folgte dann der praktische Teil: Um einen Einblick in die harten Lebensbedingungen der Jungsteinzeit zu erhalten, bekamen die Schüler den Auftrag, Mehl mit den Arbeitsmaterialien der Steinzeit zu backen, das heißt mit einer Steinmühle. Manch einer musste hierbei erfahren, dass der Herr vor dem Genuss den Schweiß gesetzt hat, zumal ein prasselndes Lagerfeuer in der Hütte die ,,Stimmung" zusätzlich anheizte. Das so in mühevoller Kleinarbeit gewonnene Mehl wurde anschließend auf offener Glut zu Brot verarbeitet und gemeinsam verzehrt.

Zufrieden, wenngleich ein wenig müde trat die Gruppe nach einem ereignisreichen Schultag gegen 15 Uhr wieder die Rückfahrt an.

Neben der Theorie stand auch die Praxis auf dem Programm. Hier überzeugen sich die Schüler von der Funktionsweise einer altsteinzeitlichen Speerschleuder.

Der Fortschritt lässt sich nicht aufhalten. In der Mittelsteinzeit lebten die Menschen bereits in Hütten, die aus Baumrinde gefertigt wurden.

Fast wie Zuhause? Die Besichtigung eines jungsteinzeitlichen Langhauses bildete den Abschluss der Führung.
Ohne Fleiß keinen Preis! Schüler beim Mahlen des Mehls mit einer Steinmühle.

Gruppenbild zum Abschluss: Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 6a
Ein wenig müde, aber offenbar bester Dinge: Die Schülerinnen und Schüler der 6c.
Zurück aus der Steinzeit: Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 6b.

Text und Gestaltung: Jürgen Möller
Fotos: Nina Conredel