25 Jahre Norderney 21.08.2009

banner
banner

Zehner feiern Jubiläum auf der Insel
Delegation der Bezirksregierung würdigt systematische Arbeit

Gruppenbild

Michael Uhlich (Leiter der Schulabteilung bei der Bezirksregierung Detmold, Bernhard Gödde (Schulleiter des Gymnasiums Schloß Neuhaus) inmitten der Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 10 nach der Jubiläumsfeier auf Norderney

Immer schon und immer noch schwärmen die ehemaligen Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Schloß Neuhaus von „ihrem“ Norderney-Landschulheimaufenthalt, der mittlerweile eine Art Kult-Status genießt. Auch für die diesjährige Jahrgangsstufe 10 ist der immer noch ungewöhnliche „Ausflug“ nach Norderney in das Freizeit- und Jugendheim Detmold das Highlight ihrer bisherigen Schullaufbahn. Zusätzlich ist der Norderney-Aufenthalt für den ersten G8-Jahrgang am GSN gleichzeitig der Einstieg in die gymnasiale Oberstufe der nur noch achtjährigen gymnasialen Schullaufbahn.
In diesem Jahr feiert das Gymnasium Schloß Neuhaus zusätzlich das 25. Jubiläum: Zum 25. Mal fahren über 130 Schüler, 10 Lehrer und 2 Lehramtspraktikanten auf die Nordseeinsel, um für 10 Tage unter einem Dach gemeinsam zu leben und gemeinsam zu arbeiten, so dass sich nach Auflö-sung der Klassenverbände die gesamte Stufe besser kennen lernt und nun als großer neuer Oberstu-fenjahrgang zusammenwächst. Die systematische Teamarbeit in diesem seit einem Vierteljahrhun-dert laufenden Projekt wurde von Herrn Uhlich, den Leiter der Schulabteilung der Bezirksregie-rung Detmold, in einer stimmungsvollen Feierstunde gewürdigt, zu der auch viele ehemalige Leh-rer/-innen und die Schulleitung des Neuhäuser Gymnasiums angereist waren.
Eine Mischung aus Unterricht und Freizeitgestaltung prägt den geregelten Tagesrhythmus der Schülerinnen und Schüler. Vormittags und nachmittags stehen projektorientiertes Arbeiten an in-selbezogenen Themen (Offshore Windpark, Küstenschutz, Seenotrettung, Weltnaturerbe National-park Wattenmeer u.a.) sowie Projektmodule zum Methodentraining für oberstufengemäßes Arbei-ten mit inhaltlichen Wiederholungen aus der Sekundarstufe I und zum Kennenlernen der Oberstu-fenorganisation auf dem „Stundenplan“. Zahlreiche Freizeitaktivitäten wie das gemeinsame Baden im Meer am von der DLRG überwachten Strandabschnitt, Windsurfen, Beach-Volleyball und viel Sport in der heimeigenen Sporthalle, Wattwanderungen und Fahrradtouren sowie kulturelle Highlights bieten ein abwechslungsreiches Programm - auch in den Abendstunden.
Ausdruck der neugewonnenen Identifikation ist auch das gemeinsam entworfene T-Shirt, das alle weithin sichtbar als Gemeinschaft ausweist. In einer abwechslungsreichen Abschlussveranstaltung stellen die Schüler die Ergebnisse ihrer Projektarbeiten vor, treten in Spielen und Wettbewerben auch gegen ihre Lehrer an und stimmen schließlich ihre Norderney-Hymne an, mit der sie wehmütig Abschied von „ihrer“ Insel nehmen.
Zurück in Schloß Neuhaus werden die Zehner des Gymnasiums Schloß Neuhaus traditionell einen Gottesdienst in der Christuskirche gestalten, in dem für die schönen Tage auf der Insel gedankt und nebenbei allen anderen per Fotos gezeigt wird, wie erstrebenswert der Inselaufenthalt ist und welchen enormen Motivationsschub er für die neue Oberstufe gibt.