London 2019 25.06.2019

GSN Q1 goes London 2019

Über das verlängerte Himmelfahrtswochenende machten sich 81 Schülerinnen und Schüler der Q1 mit ihren LK-Lehrern Frau Bremenkamp, Frau Gramlich und Frau Knust sowie mit Frau Schlesiger und Herrn Bobe am Mittwoch Abend mit dem Bus auf den Weg in die britische Hauptstadt.

Am Donnerstagmorgen angekommen wurde dann zunächst der Stadtteil Camden Town mit seinen zahlreichen bunten Märkten und Geschäften besucht. Besonders der Streetfood-Teil des Marktes bot vielen nach der langen Fahrt abwechslungsreiche Angebote für eine gute Stärkung. Nachmittags wurden dann die Hotelzimmer bezogen und weitere Highlights rundeten den ersten Tag ab: über das East End mit Piccadilly Circus und Covent Garden ging es zum Late-Night Walk an die Themse. Während der Abenddämmerung ließ sich der ein oder andere Schnappschuss vom Tower, der Tower Bridge und der Londoner Skyline mit dem Shard-Gebäude schießen. Hier enstand auch unser Gruppenfoto.

Freitag erwartete uns mit einer Lecture Performance in Shakespeares Globe Theatre eine weitere Attraktion. Nach einer Führung durch das Theater bleibt allen Teilnehmern der Theaterworkshop, den einige Schüler aktiv mitgestalten konnten, in positiver Erinnerung. Nach ein wenig Freizeit trafen wir uns nachmittags für eine Stadtrundfahrt im Bus und erhielten interessante Informationen über die wichtigsten Sehenswürdigkeiten Londons. Abends verabredeten sich die einzelnen Gruppen zu Musicalbesuchen oder erkundeten die Stadt auf eigene Faust.

Das Wochenende begann am Samstag mit einer ca. zweistündigen Fahrt in die renommierte Universitätsstadt Oxford, wo wir zunächst in Kleingruppen eine Führung durch die Stadt und einige Colleges bekamen. In der sich anschließenden Freizeitphase wurde sich um das leibliche Wohl gekümmert, Museen besucht und die Altstadt mit ihren Märkten erkundet. Trotz des Championsleague-Finales fand sich ein Großteil der Gruppe abends am Tower Hill ein, um am Jack-the-Ripper-Walk teilzunehmen. In zwei Gruppen wurden wir zu den Original-Schauplätzen der Serienmorde geführt und fühlten uns in eine andere, dunkle Zeit zurückversetzt.

Unser letzter gemeinsamer Tag in London brach am Sonntag an. Zunächst konnten sich die Schüler aussuchen, ob sie lieber das British Museum oder das Natural History Museum besuchen wollten. In zwei Gruppen machten wir uns auf den Weg und waren erstaunt über die zahlreichen Exponate. Danach konnte sich jeder den letzten Tag zur freien Verfügung einteilen, letzte Geschenke und Andenken zu kaufen, noch unbesuchte Attraktionen wie den Hyde Park oder die berühmte Abbey Road zu sehen und sich für die Rückfahrt am Abend mit Essen einzudecken. Um Mitternacht herum kamen wir nach der Fährfahrt wieder auf dem Festland und Montag morgens um 7 Uhr wieder in Paderborn an.

Insgesamt bleibt uns allen eine eindrucksvolle Fahrt mit ganz vielen Highlights in Erinnerung!

Fotos und Text: Tessa Bremenkamp