Klasse 7a in Hannoversch Münden 30.09.2018

Klassenfahrt der 7a nach Hannoversch Münden

 

Blick von der Tillyschanze auf Hannoversch Münden

 

Früh morgens am 26.09. machte sich die letzte Klasse der Jahrgangsstufe 7, die 7a, unter der Leitung von ihrem Klassenlehrer, Herrn Zimmermann, sowie Frau Bremenkamp als Begleitung, auf nach Hannoversch Münden, um dort zweieinhalb Tage lang die neuen Klassenkameraden außerhalb der Schule noch besser kennen zu lernen.

Nach dem Beziehen der Zimmer und einem warmen Mittagessen wanderten wir zur Tillyschanze und genossen bei Sonnenschein den herrlichen Ausblick über die mittelalterliche Altstadt. Abends bekamen wir dann von einer Nachtwächterin eine Stadtführung und erfuhren so einige spannende Dinge über die Geschichte der Stadt.

Am Donnerstag standen Teambildungsaktivitäten im Mittelpunkt. Bei Coop- und Strategiespielen, durchgeführt von den Schattenspringern, haben wir viele neue Dinge über uns und unsere Klasse gelernt. Den letzten Abend haben wir am Lagerfeuer gemütlich mit Musik ausklingen lassen.

Am Freitag hieß es dann leider schon wieder Koffer packen. Ein letztes Mal sind wir über die 1898 erbaute Hängebrücke in die Stadt gelaufen, von wo uns der Bus abgeholt hat.

Impressionen

Fotos und Text: T. Bremenkamp
Bearbeitung: Eva Nicolin-Sroka