Rezertifizierung als Europaschule 10.12.2013

Im Herbst 2007 wurde das Gymnasium Schloß Neuhaus mit dem Zertifikat Europaschule in NRW ausgezeichnet. Damit hatten die jahrelangen Bemühungen um eine Ausrichtung der Schule an einem europäischen interkulturellen Schulprofil die Anerkennung der Landesregierung gefunden.

Um den damit verbundenen hohen Qualitätsstandard zu gewährleisten, wird in regelmäßigen Abständen überprüft, ob die Voraussetzungen, die zur Vergabe des Labels führten, weiterhin erfüllt sind. Im Rahmen des umfangreichen Rezertifizierungsverfahrens wurde die Schule nach der Sichtung der schriftlichen Dokumentation am 19.11.2013 von einer Kommission der Landesregierung besucht, die sich vor Ort von den vielfältigen Aktivitäten im Rahmen der europäischen Profilbildung ein Bild machen konnte.

Die Vertreter der Landesregierung kamen zu dem Ergebnis, dass das Gymnasium Schloß Neuhaus weit über die verbindlichen Standards hinaus reichende vielfältige europabezogene Angebote und Aktivitäten vorweisen kann. Gelobt wurden vor allem:

  • Die Ausrichtung des Schulprogramms am Europaprofil
  • Das erweiterte Fremdsprachenangebot: Spanisch, Französisch oder Latein als 2.Fremdsprache in der Jahrgangsstufe 6
  • Der bilingualer Unterricht und bilinguale Unterrichtsangebote
  • Europäische Projekte wie Comenius , inGenious oder die Zusammenarbeit mit der Universität Helsinki
  • Das Austauschprogramme GSN goes Europe mit 12 gymnasialen Partnerschulen in Europa
  • Die erfolgreiche Teilnahme an europäischen Wettbewerben
  • Die Angebote zum Erwerb internationaler Sprachzertifikate wie Cambridge Certificate, Delf, Dele
  • Die regelmäßig stattfindenden Europatage mit verschiedenen Politikern als Gäste

Als Resultat dieser Qualitätskontrolle wurde im Dezember 2013 das Gymnasium Schloß Neuhaus als Europaschule rezertifiziert.

Urkunde zur Rezertifizierung des GSN als Europaschule in NRW

Text: Eberhard Römer