Summer-School FHDW 2009 23.07.2010

   
banner
   

Spätestens nach Konzepten wie der Ich-AG ist die Existenzgründung wohl allen bekannt. Doch was muss man eigentlich alles beachten, wenn man ein eigenes Unternehmen gründen möchte? Wie geht man am besten vor, wenn man seine geniale Geschäftsidee vermarkten möchte?

   
gruppenbild

Gruppenbild aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer beim Outdoortraining im Kletterpark

   

Nach einem sehr erfolgreichen Start im letzen Jahr bot die FHDW auch in diesen Sommerferien wieder die Summer School an. Unter dem Motto „Unternehmer für eine Woche“ konnten interessierte Schülerinnen und Schüler, darunter auch vier des GSN, ein Woche lang ausprobieren, wie es ist, Unternehmer zu werden und zu sein. inhalteAuf dem Programm standen dabei Vorträge, in denen das nötige (Fach-)Wissen vermittelt wurde, aber auch die praktische Übung kam nicht zu kurz. Den Teilnehmerinnen und Teilnehmern wurde somit das gesamte Feld eines Unternehmers näher gebracht.
In kleineren Gruppen entwickelten sie eine eigene Geschäftsidee, die es dann natürlich auch umzusetzen galt. Es mussten Business-Pläne erstellt, eine Finanzierung erarbeitet, Mitarbeiter gefunden und eine Firmenpräsentation gestaltet werden. Am Ende der Woche musste sich das neue Unternehmen und damit natürlich auch die Unternehmer selbst den strengen Blicken einer Jury stellen, was allen souverän gelang. Die gesamte Arbeit wurde natürlich im Team erledigt, weshalb in einem Outdoor-Training im Kletterpark an den Fischteichen die Teamfähigkeiten noch einmal erprobt und verbessert wurden.
Während der gesamten Woche waren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer natürlich nicht auf sich allein gestellt. Es waren immer qualifizierte und erfahrene Dozenten der FHDW zugegen, die bei Fragen helfend zur Seite standen und Tipps gaben.
Insgesamt ist die FHDW Summer School nur weiter zu empfehlen – eine Woche, die man in seine eigene Zukunft investiert. Nebenbei, ein solches Zertifikat macht sich sicher in jeder Bewerbung gut. Außerdem kommt neben der Arbeit Spiel und Spaß auch nicht zu kurz. An dieser Stelle sei auch der FHDW – insbesondere Herrn Jäsche, der die Summer School initiiert hat und (fast) immer zugegen war – und den Dozenten ganz besonders gedankt. Die Summer School ist eine sehr lohnende Veranstaltung.

   
Homepage der FHDW