Schule der Zukunft - Treffen der Kampagneschulen 13.03.2013

Der Ökobold stellt sich vor

ASchule der Zukunft Logom 13. März 2013 fand in den Räumen der Bezirksregierung Detmold ein zentrales Treffen der Kampagneschulen der Initiatie "Schule der Zukunft – Bildung für Nachhaltigkeit 2012 – 2015" statt.

NUA Logo

Verantwortlich für die Landeskoordination der Kampagne ist die Natur- und Umweltschutz-Akademie NRW (NUA), deren Landeskoordinatorin Frau Giebel auch die Gütesiegelverleihung der letzten Kampagne durchgeführt hatte.

Im Rahmen der Begrüßung der Teilnehmer knüpfte Herr Michael Uhlich, Schulabteilungsleiter der Bezirksregierung, an einige besondere Highlights der letzten Kampagne an. In die konkrete Thematik führte dann Herr Ohlemeyer ein, der mit einem aus vielen Einzelveranstaltungen zusammengeschnittenen Film einen eindrucksvollen Überblick über die thematisch sehr vielfältigen Auszeichnungsfeiern der letzten Kampagne vermittelte.

Das Ökobold-Projekt

Nachdem das GSN als Teilnehmerschule der letzten Kampagne im Juni 2012 die Auszeichnungsfeier in der schuleigenen Aula ausgerichtet hatte und dort auch selbst mit dem Gütesiegel "Schule der Zukunft" ausgezeichnet worden war, übernahm das Ökobold-Team, bestehend aus Mitgliedern des Paderborner Teams Epunkt e. und Schülern des GSN, auch hier einen aktiven Part.

Auf Einladung von Herrn Jens Ohlemeyer, dem Organisator der Veranstaltung, stellten die jungen "Ökobolde" ihr überaus überzeugendes Projekt sowohl im Rahmen einer Präsentation vor dem Plenum als auch im Ausstellungsbereich, der in den Pausen der Veranstaltung Gelegenheit bot, sich auch über andere Projekte zu informieren, vor.
Wegen der aktuellen Klausurphase, Ausfall durch Krankheit und anderer schulischer Anforderungen wurde das Ökobold-Projekt von den jüngsten Mitgliedern, Anna Hunstig und Lukas Arenhövel, vorgestellt, die mit ihrem gut vorbereiteten Vortrag große Anerkennung ernteten und noch viele interessierte Fragen aus dem Publikum beantworten mussten.

Vertreter des Ökobold-Teams stellen ihr Projekt vor.
Das Klima geht uns alle an ...
Mitglieder des Ökobold-Teams berichten von ihrem Projekt
Der Stand des Ökobold-Teams

E-Cross Germany 2012

Herr Jens Ohlemeyer stellt das Projekt E-Cross Germany vor ...
... und gibt einen Rückblick auf die Highlights aus 2012

Workshop - Nutzerorientierte Projekte zur Einsparung von Energie und CO2 in Schulen und Kitas

Am Nachmittag fanden mehrere Workshops statt, im Rahmen derer interessante Themen von der Netzwerkarbeit bis hin zur Biodiversität an Schulen auf dem Programm standen. Auch das Ökobold-Team konnte ganz spontan an einem Workshop teilnehmen und sich u.a. davon überzeugen, wie wichtig richtiges Lüften insbesondere in Klassenräumen ist und welche Auswirkungen eine zu hohe CO2-Konzentration auf das Wohlbefinden und die Konzentrationsfähigkeit hat.




Der CO2-Gehalt in der Raumluft im Verlauf des Workshops
CO2-Verteilung innerhalb eines Raumes im Modell
Durch das gekippte Fenster verringert sich der
CO2-Gehalt kaum, ...
... erst das zusätzliche Öffnen der Tür bringt
den gewünschten Erfolg.

Ergebnisaustausch und Abschluss des Forums

Das Abschluss-Plenum
Die Zuschauer ...

Als Abrundung bzw. als interessanten Nebeneffekt dieser ganztägigen Veranstaltung erhielt das Ökobold-Team Einladungen von anderen interessierten Schulen sowie eine Einladung zur Teilnahme am Projekt E-Cross Germany, das von Herrn Ohlemeyer initiiert wurde und von ihm in Zusammenarbeit mit seinem Schülerteam organisiert wird.

  

Fotos und Text: Eva Nicolin-Sroka