SMIMS 2019 13.09.2019

Jonas Brand bei der 19. Schülerakademie für Mathematik und Informatik in Münster (SMIMS) 2019

 

Im Zeitraum vom 09.09.2019 bis zum 13.09.2019 hatten zum 19. Mal hundert Schülerinnen und Schüler der Q2 die Möglichkeit, ihren besonderen Interessen in den Bereichen Mathematik und Informatik bei der jährlich veranstalteten „Schülerakademie Mathematik und Informatik in Münster“ (SMIMS) nachzugehen. Dabei wurden sie in 13 verschiedene Projektgruppen aufgeteilt und hatten 5 Tage lang Zeit, verschiedene Themen aus den Bereichen Mathematik und Informatik zu bearbeiten.

Meine Projektgruppe unter dem Thema „Künstliche Intelligenz: Deep Learning mit neuronalen Netzen“ bestand aus insgesamt 9 Teilnehmern sowie einem Moderator. Zu Beginn der Woche erarbeiteten wir zunächst einmal die mathematischen Grundlagen von künstlichen neuronalen Netzen und lernten zwei grundlegende Verfahren kennen, mit deren Hilfe man derartige selbstlernende Netze realisieren konnte. Sobald diese Basis geschaffen war, hatten wir die Möglichkeit, eigene Projekte zu entwerfen und diese in den kommenden Tagen zu bearbeiten. Unsere Gruppe teilte sich in mehrere kleinere Gruppen auf, die neuronale Netze für folgende Themen erarbeiteten: Handschriftenerkennung, Tetris, 2048, Pong, Minesweeper und Snake.

Neben der Arbeit an den Projekten gab es einige Informationsveranstaltungen rund um das Thema „Berufs- und Studienorientierung“. Dazu stellten sich zum einen Unternehmen und zum anderen verschiedene Universitäten und Hochschulen vor. Somit hatten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Möglichkeit, einen Überblick über die Vielzahl an Möglichkeiten zu bekommen und sich genauer über einige interessante Angebote zu informieren. Des Weiteren wurde an einem Nachmittag ein sogenannten Unternehmens-Speed-Dating durchgeführt, bei welchem einige der Teilnehmer ein Vorstellungsgespräch simulieren konnten.

Am letzten Tag der Schülerakademie wurden die Projekte in den Häuslichkeiten der Fiducia & GAD IT AG vorgestellt. Neben Vertretern von beteiligten Unternehmen und Hochschulen waren auch die Regierungspräsidentin des Regierungsbezirks Münster, Vertreter des Landesministeriums für Schule und Bildung sowie des Landesministeriums für Kultur und Wissenschaft anwesend. Die Veranstaltung war noch einmal ein sehr gelungener Abschluss, bei dem man spannende Einblicke in die Projekte der anderen Arbeitsgruppen erhalten konnte.

Insgesamt hat mir die SMIMS sehr gut gefallen, da sie die Möglichkeit geboten hat, sich mit anderen interessierten Schülerinnen und Schülern auszutauschen und man gleichzeitig viel Neues gelernt hat.

Jonas Brand (Q2) in Münster bei der SMIMS 2019

Foto: SMIMS
Text: Jonas Brand