Letzter Schultag

banner

Ebenso wie die Mottotage ist auch der letzte Schultag der Abiturienten Tradition. Hier verkleiden die Abiturienten nicht sich selbst, sondern schon einen Tag zuvor die Schule von Innen mit Zeitungspapier und Luftballons. In der ersten Stunde findet dann auch kein Unterricht statt, sondern die Lehrer machen kleine Spiele und Späße der Abiturienten auf einer Bühne vor der Schule mit.
In der zweiten Stunde gibt es dann die letzten Infos für die Abiturienten über die bevorstehenden schriftlichen Abiturklausuren und die begehrte Zulassung zum Abitur. Für die jüngeren Schüler gibt es - auch das ist hier schon Tradition - ein Quiz über die Schule, welches ebenfalls von den Abiturienten vorbereitet wurde und nun klassenweise beantwortet werden muss. Die Klasse, die den Fragebogen am besten ausgefüllt hat, wird von den Abiturienten schießlich am Ende des Schultages mit Süßigkeiten belohnt.

   
Bild Bild
   

Sind dann alle Quizfragen zufiredenstellend beantwortet, geht es am Ende der zweiten Stunde für alle Schülerinnen und Schüler in die Sporthalle am Merschweg, in der die Abiturienten nun größere Spiele vorbereitet haben. Hier spielen Lehrerinnen und Lehrer gegen Schülerinnen und Schüler, wobei das Ergebnis sehr unterschiedlich ausfällt.
Aber auch der letzte Schultag geht irgenwann einmal vorbei. Für die "Nichtabiturienten" geht es dann wieder in den Unterricht zurück, für die Abiturienten steht hingegen nur noch Aufräumen auf dem Programm - in der Turnhalle und der Schule müssen noch die letzten Überbleibsel des Abisturms beseitigt werden.

   
Bild Bild
   

Bildergalerie Schulhof | Bildergalerie Turnhalle