Abilied

Melodie: Rio Reiser, König von Deutschland
1. Strophe:
Jeden Morgen zehn vor acht fängt das Elend an,
jeder liegt auf seinem Tisch und denkt daran,
wie es wäre, wenn er nicht der wäre der er ist,
sondern Cheffe, Lehrer, Heggen und kein Masochist.
Ich denke was ein Lehrer kann, das kann ich auch;
das Videoarchiv bietet alles was ich brauch',
mit Folien, Powerpoint und Anekdoten
erwürfeln wir am Halbjahrsende dann die Noten.

Refrain:
Das alles und noch viel mehr,
würd' ich machen, wenn ich hier der Bernhard wär'.
Das alles und noch viel mehr,
würd' ich machen, wenn das meine Schule wär'.

2. Strophe:
Die erste Stunde fiele weg - und auch die Zweite,
ne Klausur dürft'auch nicht länger sein, als eine Seite.
In der Cafte gäb' es jetzt auch Bier zu kaufen.
Vor jeder öden Stunde würd' ich einen saufen.
Auf der GSN-Toilette gäb's Papier und Seife,
das wär' endlich auf Niveau von Hochschulreife.
Es gäb'n Sektempfang an jedem Montagmorgen
Ich wäre Gott der Schule - hätte nie Sorgen.

Refrain

3. Strophe:
Doch aus all' den wunderbaren Träumen wird nichts mehr,
wir hauen endlich ab - für euch bleibt alles wie bisher.
Wir müssen euren grauen Bunker nicht mehr sehen,
wir finden es geil, ihr werdet das verstehen.
Während euch die Pflicht bei den Beamten hält,
machen wir uns weg, dass ist halt so der Lauf der Welt.
Ein Wiederseh'n mit euch gibt es wahrscheinlich nicht,
ein kleiner Tipp für euch: Lernen lohnt sich nicht!

Refrain:
Diese Schule macht keinen Sinn, auch dann nicht,
wenn ich hier der Bernhard bin.
Diese Schule macht keinen Sinn, auch jetzt nicht,
wo ich nie mehr Schüler bin.

zurück