Bilder

Es war einmal...

... eine Schule mit dem nicht sehr viel aussagenden Namen Gymnasium Schloß Neuhaus.

Mir war es - wie vielen anderen auch - vergönnt, neun Jahre lang mein Dasein im Zweistromland zwischen Alme und Lippe zu fristen...
Die Zeit verging schnell. Interdisziplinäre Maßnahmen waren genauso an der Tagesordnung wie freudiges Teetrinken und Videogucken. Die Tage wurden im Grunde immer angenehmer, was wahrscheinlich daran lag, dass ein Ende in Sicht war. Um aber soooooo weit zu kommen, bedurfte es einigen Vorbereitungen.

Zunächst wurde bei zahlreichen Fußballtunieren die körperliche Fitness trainiert, die geistige wuchs schließlich ständig während des Unterrichts - oder sagen wir besser: sollte wachsen... Was daraus geworden ist, sieht man ja heute!

Der Unterricht war nicht immer ganz angenehm (der Schüler, der das behauptet, muss auch erst noch geboren werden), aber es gab schon Stunden, die ausgesprochen amüsant waren... Ob nun der Quatsch von Lehrer- oder Schülerseite kam, war nicht immer nachzuvollziehen...

Nachdem man fünf lange Jahre sehnsüchtig auf die Noderney-Fahrt gewartet hatte, wurden die Erwartungen auch nicht enttäuscht. Sommer, Sonne, Strand und Meer sind nur einige Stichworte, die diese Fahrt charakterisieren...
(Wattwürmer standen übrigens nicht täglich auf dem Speiseplan ;-) )

Um die Studien letztlich zu vervollkommnen, wurde die Studienfahrt angesetzt. Im äußersten Süden Deutschlands wurde zwar weniger studiert, aber dafür umso mehr Spaß fabriziert... Man könnte sogar sagen: Ein Highlight der letzten achteinhalb Jahre...

Wie alles geht auch diese Geschichte zu Ende. Für viele ist es ein Ende mit Schrecken (nie mehr Schule....), aber besser als ein Schrecken ohne Ende.
Wie heißt es so schön? Und wenn sie nicht gestorben sind, dann lernen sie noch heute...
Genug der Erinnerungen. Schließlich wollen wir doch nicht melancholisch werden oder??? Na also... dann machen wir jetzt mal wieder einen kleinen Zeitsprung.... Moment....

weiter