3. Workshop 09.04.2011

Workshop 3 in Bielefeld

 

Am 9. und 10. April 2011 fand der 3. Workshop für den Aufnahmejahrgang 2010 mit dem Titel "Studiennavigator" im Jugendgästehaus des Kolpingwerks in Bielefeld statt.
Gegen 10.00 Uhr fanden sich alle Teilnehmer am Jugendgästehaus ein. Nach dem Einteilen und Beziehen der Zimmer trafen sich alle in einer ersten Runde im Tagungsraum. Hier wurde nach der Begrüßung eine wichtig Neuerung bekanntgegeben. Die bisherige Regionalkoordinatorin Mareike Wendling gab ihren Posten ab, da sie erneut studieren wird, bleibt aber weiterhin als Trainerin erhalten. Anne Clausing, die allen schon als Trainerin vom ersten Workshop bekannt war, übernimmt nun ihren Posten.
Neben Mareike und Anne waren auch zwei erfahrene Trainer dabei, die schon wie Anne diese Aufgaben beim ersten Workshop hatten, sowie eine neue Trainerin. Verstärkt wurden die Stipendiaten durch eine Teilnehmerin aus Papenburg, die herzlich aufgenommen wurde.
 
 
Nach einer Einführung ordnete sich jeder einer Gruppe zu, je nachdem, wie konkret seine Zukunftspläne zu diesem Zeitpunkt schon waren. In diesen Kleingruppen wurde den ganzen Vormittag nach verschiedenen Methoden gearbeitet, um die persönlichen Zukunftspläne zu konkretisieren. Nach dem Mittagessen wurden die jeweiligen Methoden kurz vorgestellt, bevor die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit den Trainerinnen und dem Trainer sich auf die Expertenrunde vorbereiteten, zu der am nächsten Morgen Experten von Universitäten und Fachhochschulen geladen waren.
Das Abendprogramm hielt für die Gruppe eine Überraschung bereit. Statt den Abend im Jugendgästehaus zu verbringen, fuhren alle gemeinsam zum Ringlokschuppen, wo das Deutschlandfinale des FameLabs stattfand. Bei diesem Wettbewerb haben junge Wissenschaftler drei Minuten Zeit, dem Publikum und der Jury ihre teilweise hoch komplexe Forschung möglichst anschaulich zu erklären. Nach einem unvergesslichen Abend ging es mit der S-Bahn zurück zum Jugendgästehaus, wo sich die meisten schnell auf ihre Zimmer zurückzogen, da es am nächsten Morgen recht früh weiterging.

Das Programm des zweiten Tages begann mit einer kurzen Vorbesprechung, gegen deren Ende auch schon die Experten eintrudelten. Neben Prof. Dr. Axel Benning, Dozent an der Fachhochschule für Wirtschaft und Gesundheit, Dr. Stefanie Schwedler von der Fakultät Chemie der Universität Bielefeld, an der auch Prof. Tom Steinlein Biologie lehrt, stand auch Christoph Bäcker von der Allgemeinen Studienberatung der Universität Paderborn für Fragen zur Verfügung.
Nach einer kurzen Vorstellung und ausführlichen Fragerunde im Plenum, konnte sich jeder bei Kaffee und Kuchen direkt mit den Experten unterhalten und ihnen Fragen stellen. Nach dem Mittagessen, an dem auch noch ein paar der Experten teilnahmen, wurden Kriterien zur Studienwahl, sowie die Aussagekraft von Universitätsrankings besprochen. Diesem folgte das Aufstellen eines Planes für den Sommer, gefolgt von der Planung der nächsten Regionaltreffen.
Abgeschlossen wurde der 3. und für die nächsten eineinhalb Jahre letzte Workshop wie die vorherigen von einer Feedbackrunde.