Alice Plet bei Dixeno GmbH



Um das richtige Praktikum für mich zu finden, habe ich mich zunächst informiert, welche Firmen sich im Technologiepark befinden. Dies hat mir die Suche sehr erleichtert, da ich mir gut vorstellen konnte, mich die zwei Wochen mit einem Beruf aus der IT-Branche zu beschäftigen.
Als ich dann auf die Seite der Dixeno GmbH gestoßen bin, habe ich mir gedacht, dass die Firma genau die richtige Mischung aus Programmierung und Gestaltung bietet, da sie sich zum Einen mit der Optik der Kundenseiten (z.B. Onlineshops) beschäftigt, zum Anderen aber auch an Marketing-Konzepten der Kunden arbeitet, damit diese ihre Konkurrenten abhängen können. Die ersten Tage habe ich mich mit dem Erstellen einer eigenen Internetseite beschäftigt. Mein Praktikumsleiter war so freundlich und hat mir direkt am ersten Tag einen eigenen Computer eingerichtet und mir sogar die freie Wahl für das Thema der Seite gegeben. Alles Wichtige zum Arbeiten mit HTML und PHP konnte ich in einem Tutorial nachlesen. Falls ich aber einmal nicht weiterkam, standen mir die Mitarbeiter auch mit Rat und Tat zu Seite.


Als ich mein eigenes kleines Projekt letztendlich fertiggestellt hatte, wurden mir weitere Aufgaben gestellt, bei denen ich sogar bei den Internetseiten der Kunden mitwirken konnte. So habe ich zum Beispiel einige Internetauftritte mithilfe einer Checkliste auf ihre Suchmaschinenoptimierung überprüft, denn jeder möchte bei den Google-Suchergebnissen natürlich als Erster angezeigt werden. Außerdem durfte ich Texte bearbeiten und einfügen, sowie Fehler in Onlineshops beheben. Natürlich waren mir viele dieser Aufgaben fremd, aber mein Praktikumsleiter, der Chef des kleinen Unternehmens, hatte viel Geduld und erklärte mir alle neuen Anwendungen in Ruhe, stets sehr freundlich, wie auch die anderen beiden Mitarbeiter in dem kleinen Büro.

Zum Ende des Praktikums hatte ich sogar noch die Möglichkeit einen kleinen Einblick in den Beruf des Mediengestalters zu erhalten, etwas abseits der Webentwicklung. Mir wurden die Zeichenprogramme erläutert und mithilfe eines weiteren Tutorials konnte ich meiner Kreativität freien Lauf lassen. Im Großen und Ganzen war es also überraschend, in wie viele vielseitige Bereiche ich reinschnuppern konnte.

Die Arbeit hat mir Spaß gemacht und auch wenn ich nicht immer weiterkam, hatten meine Mitarbeiter Geduld mit mir. Das freundliche, ruhige Arbeitsklima hat mir besonders gefallen und ich habe das Gefühl, Dixeno hat mir bei der Suche nach meinem Traumberuf weitergeholfen und gezeigt über welche Bereiche ich mich noch informieren könnte.

Weitere Impression in der Bildergalerie


Text: Alice Plet