Christopher Nils bei Campus Consult

Praktikum_Header Prakikum_Vertical_Box

Was genau machen eigentlich Unternehmensberater? „Viele verbinden mit dem Begriff unangenehme Veränderungen wie Kündigungen und ahnen nichts Gutes, wenn Leute in Anzügen und mit Aktenkoffern in ihre Firma kommen“, erzählt Arne Menting, Ressortleiter IT bei Campus Consult. Dass diese Sorge bei Beratern von Campus Consult nicht berechtigt ist, konnten wir, Christopher Wesselovsky und Nils Köster (beide Jgs. 12), in unserem zweiwöchigen Praktikum im Januar 2009 erleben.
"Anders sein", so lautet das Rezept von Campus Consult, wenn es um Erfolg geht. Im Gegensatz zu den meisten anderen etablierten Beratungen handelt es sich bei dem Untermehmen um eine studentische Beratung, die 1993 als Initiative an der hiesigen Uni gegründet wurde, um Studenten Praxiserfahrungen zu er-möglichen und somit eine Plattform für den Übergang zwischen Studium und Beruf zu bieten. Schnell sprach sich herum, dass auch Studenten Unternehmen sehr professionell beraten können und den viel teureren, „klassischen“ Beratungen meist in nichts nachstehen. So kamen zu den regionalen Kunden schnell Aufträge aus dem gesamten Bundesgebiet, bis hin zu Konzernen wie der Deutschen Bank und adidas. Damit stellt Campus Consult die größte studentische Unternehmens-beratung Deutschlands dar und ist u.a. auf den Gebieten Organisations-beratung, IT- Beratung, Qualitätssicherung sowie Projektmanagement tätig.

Während unseres Schulpraktikums erhielten wir einen umfassenden Einblick in das Unternehmen und wurden mit zwei interessanten Aufgaben betraut, denen wir eigenverantwortlich nachgingen.

Zunächst erhielten wir durch eine Präsentation und eine Führung durch die Büroräume im Paderborner Technologiepark einen ersten Überblick über Campus Consult und wurden unseren „Kollegen“, die uns auf Anhieb sehr nett empfingen, vorgestellt. Dann wurden wir von unseren Praktikumsbetreuern, Personalmanagerin Frauke Seifert und Bernd Plattner, dem Geschäftsführer, mit zwei interessanten Aufgaben betraut, die uns umfassende Informationen über das Berufsfeld des Unternehmensberaters vermitteln sollten: Zunächst sollten wir über die abgesagten Kundenanfragen 2008 recherchieren und in einer Tabelle aufstellen, was konkret zu der Absage geführt hat. So lernten wir viel über die vielfältigen Einsatzgebiete von Unternehmens-beratern und die zahlreichen Faktoren, die ein Projekt beeinflussen können. Mit unserer Tabelle konnten wir mit dazu beitragen, dass Campus Consult die Absagegründe analysieren kann und ggf. Verbesserungen einleiten kann, damit in Zukunft noch mehr Kunden beraten werden können.

Die gesammelten Informationen kamen uns dann schließlich auch in der zweiten, großen Aufgabe zu Gute: Wir wurden beauftragt, eine Präsentation über die Aufgaben und Methoden von Unternehmensberatern zu erstellen, die später als Informationsmöglichkeit für Studenten, die sich für Campus Consult interessieren, zum Einsatz kommen sollte. Mithilfe eines umfangreichen Repertoires an Quellen und natürlich der Unterstützung durch unsere Kollegen gelang es uns, in eigenverantwortlich organisierter Arbeit, eine umfangreiche Präsentation zu erstellen. Dabei lernten wir neben zahlreichen Methoden und Tools von Beratern auch eine Menge darüber, wie man ansprechende und übersichtliche Präsentationen erstellt und vorstellt, was uns nun auch bei Schulreferaten zu Gute kommt. Als äußerst lehrreich und gleichzeitig angenehm empfanden wir auf jeden Fall das selbstständige Arbeiten, von Organisation, Zeiteinteilung, Terminabsprache, Konferenz-raumbuchung bis hin zur abschließenden Vorstellung vor den Campus Consultlern.

Wirklich begeistert waren wir definitiv vom hervorragenden Betriebsklima bei Campus Consult. Wir wurden offen und herzlich empfangen; jeder stand uns bei Bedarf mit Rat und Tat zur Seite. Getreu dem Motto „Wer arbeiten kann, kann auch feiern“ zeichnet Campus Consult ein buntes, aktives Vereinsleben auch nach Feierabend aus. In dieser tollen Atmosphäre hat uns unser Praktikum wirklich viel Spaß gemacht. Wir können ein Praktikum bei Campus Consult daher nur empfehlen, vor allem weil die Praktikanten hier eigenverantwortlich tätig sein können wie sicher kaum wo anders.

An dieser Stelle möchten wir uns auch noch mal herzlich bei Campus Consult und insbesondere bei unseren Betreuern bedanken, dass sie uns dieses Praktikum ermöglicht haben.