2009 Ausbildungsmesse der Sparkasse Paderborn 19.03.2009

Ausbildungsmesse der Sparkasse Paderborn

GSN-Schülerinnen und -schüler informieren sich vor Ort

Rechtzeitig seine berufliche Zukunft planen. Diesen Leitgedanken nahmen 20 Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Schloß Neuhaus ernst und besuchten unter der Leitung von Lehrerin Eva-Maria Gockeln die 2. Ausbildungsmesse der Sparkasse Paderborn am Freitag, den 20. März 2009, die am Samstag, den 21.März, fortgesetzt wurde. Keine Massenveranstaltung, dafür klein, aber fein: So stellte sich die exzellent organisierte Veranstaltung dar, um für Ausbildung und Beruf im Bankenwesen zu werben und um fit zu machen für eine Erfolg versprechende Bewerbung. Organisiert von der Abteilung für Personalentwicklung der Sparkasse  und weitgehend getragen von vielen jungen "Azubis" des Paderborner Geldinstituts- unter ihnen viele bekannte Gesichter aus alten GSN-Tagen -, fanden unsere Schüler mit ihresgleichen sofort den richtigen Kontakt zur Berufswelt einer großen Sparkasse.
Für das durchdachte Messekonzept steht vor allem Frau Friederike Sieweke mit ihrem jungen Team; ihr gebührt für die zweitägige Präsentation und für die freundliche Unterstützung unserer Schule und unserer Schüler ein ganz herzlicher Dank.
 

 
"Das Geld liegt nicht auf der Straße." Diese Erfahrung machten unsere Schülerinnen und Schüler beim Betreten der Kundenhalle. Es muss nicht nur vernünftig mit Geld im Interesse des Kunden umgegangen werden, sondern die künftigen Auszubildenden, sei es bei der Sparkasse Paderborn oder auch anderen Unternehmen, müssen auch viel, nämlich Arbeit und Engagement, investieren, wenn man am Ende erfolgreich sein will und eine begehrte Karriere mit entsprechendem Einkommen in einem renommierten Unternehmen starten will. Die Sparkasse Paderborn kann sich über Bewerber nicht beklagen. Schon für 2010 ist die Bewerbungsfrist für die begehrten Ausbildungsplätze abgelaufen.
 

 
Und beim Rundgang zu den zahlreichen Stationen merkten die Schüler schnell, dass ein ausgefeiltes Bewerbungsschreiben, ein gutes Benehmen allemal, auch eine angemessene Kleidung bei Vorstellungsgespräch und im täglichen Ablauf vor und hinter den Kulissen einer Sparkasse mit Kunden wie mit Vorgesetzten  unbedingt notwendig ist. Simulationen von Vorstellungsgesprächen, vielfältige Informationen zu Ausbildung und Karrieregängen, zu Kooperationspartnern der Sparkasse sowie zahlreiche Gesprächsmöglichkeiten mit kompetenten Dialogpartnern standen auf dem Programm. Und: Auf den ersten Eindruck kommt es an, so konnte man auf einem ausliegenden Info-Kärtchen entnehmen.
 

 
Zum Schluss der zweitägigen Messe trat ein weiterer alter Bekannter ins Rampenlicht: Matthias Herzog, der Schulgemeinde des GSN als sportiver Experte für Persönlichkeitsentwicklung wohlbekannt, begeisterte auch seine jungen Besucher am Samstag mit seinem neuen Vortrag zum Business-Thema "Kommen Sie aus dem Quark - wenn nicht jetzt, wann dann?"
Auch wenn der Schulabschluss unserer Schüler noch nicht unmittelbar bevorsteht, so konnte unsere Schülergruppe doch diese Erkenntnis mitnehmen: Das eigene Leben in die Hand nehmen und "aus dem Quark kommen" ist mehr als angesagt.
 

 
Text und Fotos: Rainer Sroka
Gestaltung: Jonas Oberkirch


zurück