WRO (World Robot Olympiad) ab 2018 am GSN 23.09.2017

WRO am GSN: Ausrichtung des Wettbewerbs ab 2018

 

Am 05. Mai 2018 wird der WRO-Wettbewerb zum ersten Mal am GSN ausgerichtet. Das entscheidende und weichenstellende Gespräch fand am 22.08.2017 mitten in den Sommerferien im GSN statt. Nach exzellenter Vorbereitung durch Frau Ingrid Löcke, die das GSN seit Mai 2017 als Lehrkraft verstärkt und sich mit großer Kompetenz und langjähriger Erfahrung mit großem Engagement für die MINT-Förderung in Breite und Spitze einsetzt, konnten im Gespäch mit Herrn Markus Fleige von TECHNIK BEGEISTERT e.V., Frau Nicolin-Sroka als verantwortlicher Koordinatorin am GSN, Frau Ingrid Löcke als zukünftiger Organisatorin und David Löcke als Coach und Schiedsrichter der WRO die zentralen Fragen geklärt werden.

Das GSN wird die "Regular Category" für alle Altersstufen sowie die neue Kategorie "Football Starter" anbieten. Insgesamt werden 36 Teams die Möglichkeit haben, sich mit anderen Teams zu messen und sich für das Weltfinale 2018 in Thailand zu qualifizieren.

Bis es soweit ist, werden noch viele Vorbereitungen zu treffen sein, um die optimalen Voraussetzungen für die Veranstaltung, die dann die hervorragend geeigneten neuen Räumlichkeiten des GSN nutzen kann, zu schaffen. Dazu gehören nicht nur die notwendigen Wettbewerbstische und Materialien, sondern auch zahlreiche Juroren und Helfer, die für eine gelungene Betreuung und Atmosphäre sorgen werden. Insbesondere für diesen Punkt gibt es schon zahlreiche Unterstützung.

Eine besonders gute Voraussetzung und motivierender Faktor für dieses Vorhaben ist darin zu sehen, dass das GSN mit diesem Vorhaben kein völliges Neuland betritt. Bereits 2015 und 2016 sind Schülerinnen und Schüler des GSN zu den Weltfinalen gefahren. Auch 2017 fährt ein Schüler des GSN zum Weltfinale nach Costa Rica. Er wird von einer ehemaligen GSN-Schülerin gecoacht, die nun an der Universität Paderborn studiert.

Natürlich gibt es auch schon viele interessierte Schülerinnen und Schüler am GSN, die gerne als Teilnehmer an ihrer eigenen Schule mit dabei sein wollen wie einige ihrer Mitschüler schon bei den letzten Wettbewerbsrunden.

Einige Impressionen von den vergangenen Wettbewerbsrunden:

Und nun einige Informationen zum Wettbewerb:

Regular Category: (drei Alterskategorien: junior, elementary, senior) Bei der Regular Category bauen und programmieren die Jugendlichen in 2er oder 3er Teams einen LEGO-Roboter. Der Roboter muss dabei Aufgaben auf einem 3m² großen Parcours lösen, z.B. Objekte transportieren, nach Größe oder Farbe sortieren. Am Wettbewerbstag muss der Roboter von den Jugendlichen zusammengebauat werden und es gibt eine Überraschungsaufgabe, durch die die Teams eine höhere Punktzahl erreichen können.

Football Category: Bei der Football Category bauen und programmieren die Jugendlichen in 2er oder 3er Teams zwei Roboter pro Team ausschließlich aus LEGO Materialien und treten damit beim Wettbewerb gegen andere Teams im Roboterfußball an. Neu zur WRO 2018 ist Football Category STARTER mit nur einem Roboter auf einem kleineren Tisch. Das GSN ist einer der wenigen Standorte, die diese Kategorie anbieten werden.

Open Category: In der Open Category entwickeln die Teams ein Robotermodell zum Thema der WRO-Saison. Die Konstruktion und die Ausgestaltung des Modells sowie des Teambereichs sind weitgehend freigestellt. Die grundlegende Steuerung soll mit einem LEGO MINDSTORMS System erfolgen, darüber hinaus können alle weiteren Baumaterialien, Controller und jede Software zum Einsatz kommen. Am Wettbewerbstag wird das Projekt von einer Jury in Form einer Präsentation bewertet.

Fotos: Ingrid Löcke
Text: Eva Nicolin-Sroka