Technik am GSN 30.08.2016

Bohren, schleifen, sägen, fräsen - per Hand oder computergesteuert mit neuester Technik: Die 2012 fertig gestellten Technik-Unterrichtsräume des Gymnasiums Schloß Neuhaus bieten auf über 120 Quadratmetern eine Lernumgebung, die den Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufen 8 und 9 das Fach in moderner Art und Weise begreifbar und erfahrbar machen lässt.

In der heutigen Gesellschaft nimmt die Bedeutung von Naturwissenschaften und Technik immer größeren Stellenwert ein. Dieser Entwicklung trägt das Gymnasium mit dem Unterrichtsfach Technik Rechnung. Unterstützung erfuhr das GSN bei dem für die Schulform Gymnasium innovativen Projekt einerseits durch die Stadt Paderborn, die die Grundausstattung der Räume finanziert hat, sowie durch die Robert Bosch-Stiftung, die als Mitinitiator des Deutschen Schulpreises die Ausstattung der Fachräume großzügig förderte und somit die Anschaffung modernster Werkzeuge, Maschinen und Unterrichtsmaterialien ermöglichte.

Technikbegeisterte Schülerinnen und Schüler haben in den Jahrgangsstufen 8 und 9 die Möglichkeit zunächst einmal die Grundlagen der „Sprache der Technik“, das heißt des technischen Zeichnens, zu erlernen, bevor dann bald Robotik, Automatisierungstechnik oder die Herstellung einzelner Bauteile mit der CNC-Fräse auf dem Stundenplan stehen werden. In den 3 Technik-Stunden pro Woche werden die Unterrichtsinhalte aber nicht nur theoretisch, sondern auch praktisch an vielen Projekten erarbeitet. Wichtige Voraussetzungen die die Schülerinnen und Schüler, die sich für die Wahl des Faches Technik entscheiden, mitbringen sollten sind das Interesse an praktischen Arbeiten, Teamfähigkeit, Kreativität, Neugier und Entdeckergeist.

Text: E. Schweizer, Fotos: D. Ocken