Runter geht’s immer ...

Runter geht’s immer ...

Am Montag den 25.11.2002, der eigentlich aufgrund des Tags der offenen Tür unterrichtsfrei sein sollte, trafen sich ca.100 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 11 und 12 mitten in der Nacht – also um 7:30 Uhr – an der Merschweghalle, bereit zur Abfahrt nach Bottrop, dem Ski-Eldorado des Ruhrgebiets. Dort sollte erstes Winterfeeling beim Skifahren, im Alpincenter, garantiert sein. Hier konnten Anfänger sowie Fortgeschrittene ihr Können aber auch ihr Unvermögen unter Beweis stellen.

Nach 2 Stunden Busfahrt endlich angekommen und bereit „die Bretter, die die Welt bedeuten“ auszutesten, wagten wir uns auf die Piste. Hier wurden wir in mehrere Gruppen eingeteilt und von eigenen Sportlehrern, sowie ,,ausgeliehenen" Skilehrern auf die Abfahrt vorbereitet. Schritt für Schritt lernten wir den Berg mit all seinen Ecken, Kanten und vehängnisvollen Kurven kennen. Nach ca. 5 Stunden wirkte der Großteil an Schülern jedoch schon sehr sicher auf den Skiern. Die wenigen Pannen, z.B. Unsicherheiten beim Besteigen des Transportbands, ungewollter Körperkontakt mit anderen Skifahrern sowie unkontrollierbare Temposteigerung – vor allem in der Kurve – waren eher unbedeutend, da bis auf einige blaue Flecke und gigantischem Muskelkater alle gesund, aber müde, abends um 19 Uhr wieder in Schloß Neuhaus ankamen.

Fazit dieses erlebnisreichen Ausflugs: Super Idee, die sicherlich allen Spaß bereitete und alle um eine Erfahrung reicher machte. Hals und Beinbruch unseren Nachfolgern!

Text: Kerstin Stember und Milena Thiele