Das GSN als Wegweiser

Anlässlich des 40-jährigen Schuljubiläums des Gymnasium Schloß Neuhaus wurde von Schülerinnen und Schülern im Fach Pädagogik der Jahrgangsstufe 10 ein Elfchen oder ein anderes Gedicht verfasst. In dem als „Das GSN als Wegweiser“ betitelten Projekt sollten die Kursteilnehmer überlegen, welche Rolle die Schule in ihrem Leben spielt. Dabei standen die Besonderheiten beim Lernen am GSN im Fokus. Da das Thema Lernen auch in dem schulinternen Lehrplan am GSN eingebettet ist, ließ sich der Lernstoff durch das produktionsorientierte Verfahren vertiefen. Die Schülerinnen und Schüler schrieben mit Kreativität und großem Eifer ihre Gedichte. In den Gedichten wird besonders die individuelle Förderung am GSN hervorgehoben. Einige Schüler loben die positive Lernatmosphäre, die Zusammenarbeit und Unterstützung von Schülern und Lehrpersonen, sowie die Zusammenarbeit der Schüler untereinander. Andere loben den abwechslungsreich gestalteten Unterricht und die Zukunftsperspektiven, die unsere Schule eröffnet oder aufzeigt. Auch Projekte wie „GSN goes Europe“ werden von den Schülern besonders betont, weil ihnen hier die Möglichkeit gegeben wird andere Länder und Kulturen hautnah mitzuerleben und kennenzulernen. Viele positive Erfahrungen wurden unter anderem in den vielseitigen AGs gemacht, die an der Schule angeboten werden. Durch den autobiographischen Zugang haben die Schüler die Möglichkeit ihre eigenen Lernstrategien und ihre Entwicklung zu reflektieren. Dies leistet nicht zuletzt einen Beitrag zur Persönlichkeitsentwicklung. Ein weiterer positiver Nebeneffekt ist die Stärkung der Identifizierung mit dem GSN. In den Gedichten wird deutlich, dass die Schüler stolz darauf sind an dieser Schule zu sein. Unsere Schule wird von den Schülern nicht nur als Lernort, sondern als Lebensraum verstanden, indem das Miteinander eine große Rolle spielt. Die laminierten und nun wettergeschützten Gedichte wurden auf Lesepulte geklebt und von den Verfassern eigenhändig in den Boden gehauen. Sie stehen jetzt einige Wochen lang für alle sichtbar vor dem Oberstufengebäude und sollen alten und neuen Besuchern zum Jubiläum den Weg zum GSN weisen.