Eigenschaften des Blues

Die Wurzeln der Jazzmusik

Eigenschaften des Blues


Bluesformel:
Jeder Chorus (Strophe des Blues) besteht in der ursprünglichen Form aus drei Textzeilen, denen eine bestimmte Funktion zukommt:

1. Zeile: 
2. Zeile: 
3. Zeile: 
Ein Problem wird geschildert bzw. eine Feststellung gemacht.
Das Problem bzw. die Feststellung wird verstärkend wiederholt.
Eine Lösung des Problems bzw. der Feststellung wird genannt.


Bluesschema:
Harmonisch folgt ein Chorus einer gleichbleibenden Akkordfolge, dem Bluesschema. Dabei sind die grundlegenden Akkorde für jeden der 12 Takte nach einer festge- legten Stufenfolge zu bestimmen:

allgemein (Stufen):
I I I I
IV IV I I
V V I I
Blues in C (Akkorde):
C C C C
F F C C
G G C C


Bluestonalität:

Melodisch ist der Blues durch die Bluestonalität (Bluesskala) gekennzeichnet, die auf eine siebenstufig-temperierte Tonskala der afrikanischen Musik zurückgeht. Hier werden die 3. und die 7. Stufe (Terz und Septime) neutral intoniert: