Poetry Slam - Projekt des Literaturkurses S18 21.06.2018

Poetry Slam - auch du bist ein Preuße!

21. Juni, 17 Uhr, Residenzmuseum im Schloss von Schloß Neuhaus

 

Wie reagieren junge, moderne Jugendliche auf diese Aussage? Welche Gedanken und Gefühle lösen preußische Gegenstände bei modernen jungen Menschen aus?

Die Geschichte der Stadt Paderborn wurde maßgeblich durch die Preußen geprägt. Die zahlreichen Kasernenbauten, aber auch der Bahnhof und Schulgebäude wie das Pelizaeus zeugen bis heute vom tiefgreifenden Wandel, den die Preußen seit der Säkularisierung des Hochstifts Paderborn im Jahr 1803 in Paderborn initiierten. Dies gilt vor allem auch für Schloß Neuhaus, das die Preußen vom Residenz- zum Garnisonsort formten. Und wir selbst? Steckt Preußen auch in unserer Biografie?

Der Literaturkurs des Gymnasiums Schloß Neuhaus unter Leitung von Susanne Gramlich ist diesen Fragen nachgegangen. Die SchülerInnen haben sich durch die preußischen Gegenstände im Depot des Residenzmuseums anregen lassen und eigene literarische Texte zu ausgewählten Museumsobjekten verfasst. Diese Texte geben Einblick in die Gedanken und Gefühle, die der Begriff Preußen bei ihnen auslöst. Bei dem Projekt erhielten sie Unterstützung von Karsten Strack, der mit den SchülerInnen das Schreiben und Vortragen von PoetrySlam Texten trainierte.

Die Ergebnisse werden am 21. Juni um 17 Uhr im Audienzsaal des Schlosses zu Neuhaus präsentiert. Die Veranstaltung wird vom LWL-Preußennetzwerk gefördert. Alle Preußen und Nicht-Preußen sind herzlich eingeladen!

Schülerinnen und Schüler des Literaturkurses mit einer Pickelhaube aus dem Residenzmuseum, Susanne Gramlich (Gymnasium Schloß Neuhaus) und Karsten Strack (Lektora Verlag)

Foto: Andreas Neuwöhner, Leiter des Residenzmuseums
Text: Literaturkurs