7. Dezember - 2. Advent

 

 

Das Strahlen der Zeit

 

Die Menschen warten,
strahlend ist die Weihnachtszeit,
Wo alles schimmert lang und weit.
- Engel starten -

 

Starten zu verteilen,
die Liebe sich gesellt.
Alte Wunden heilen
durch Liebe in der Welt.

 

Ein anderer Blick
auf die Menschen sich legt.
Mit Hoffnung in den Augen
ein jeder Frieden erstrebt.

 

Doch in Ecken, die weit erscheinen,
kleine Kinder mit Familien weinen.
Haben nichts außer Hunger und Not,
Geschenk wär schon ein wenig Brot.

 

Manche viel, manche wenig,
lass uns schenken, wenn auch wenig.
Freude kommt, Kummer geht.
Ein Lächeln ins Gesicht gefegt.

 

- NÄCHSTENLIEBE großgeschrieben -
Glück muss über Trauer siegen!

 

Linda Beringmeier, Literaturkurs von Frau Kamp