22. Dezember

 

 

WEIHNACHTSSINN

 

Spendend stillt sich das Gewissen,
Stolz gefüttert, doch verbissen
Schau´n wir auf das nächste Jahr.
Ist Weihnachten denn dazu da,
Nach außen hin perfekt zu sein,
Zu festigen den falschen Schein?

Auf einmal fängt das Suchen an
Und plötzlich sind Geschenke dann
Zum Heilen unsrer Wunden da,
Wo ewig keine Liebe war.
Ist Weihnachten dafür gescheh'n,
Ein einz'ges Mal andre zu seh'n?

Tage später fallen sie,
Die Masken uns'rer Sympathie.
Spenden, lieben, Weihnachtszeit
Ist längst verdrängt, Vergangenheit.
Ist Weihnachten nur dazu da,
Danach zu tun als ob's nie war?

Hat Gott sich das so vorgestellt,
Als er in Jesus kam zur Welt,
In uns'ren Dreck voll Stolz, voll Scham?
Nein, trotzdem er die Schuld uns nahm.
Und dies geschah für ALLE Zeit,
Aus echter Liebe durch sein Leid.

 

Jacqueline Reisch, Q1