Latein

Allgemeine Informationen zum Fachbereich Latein

Latein ist eine der zahlreichen Fremdsprachen, die das GSN zu bieten hat. Voraussetzungen, um Latein wählen zu können, sind die Versetzung in die Jahrgangsstufe 6, Spaß am logischen Denken und Interesse an alter Geschichte und Mythologie.

Im Lateinunterricht werden viele Texte vom Lateinischen ins Deutsche übersetzt und die Schülerinnen und Schüler erlernen die lateinische Grammatik und eignen sich einen Wortschatz an. Sie bekommen einen Überblick über die römische Kultur, Geschichte und Mythologie. Ein Lateinkurs setzt sich mit fremden Ansichten auseinander und transferiert antike Sichtweisen und Problemstellungen auf die heutige Zeit. Es werden Fremdwörter im Deutschen sowie Wörter in romanischer Sprache erschlossen. In der Oberstufe beschäftigen sich die „Lateiner“ mit Originaltexten zu philosophischen, poetischen und historischen Texten.

Wichtig ist, dass die Unterrichtssprache nicht Latein, sondern Deutsch ist und die Schülerinnen und Schüler ein hohes Maß an Eigenverantwortung beim Erlernen des Wortschatzes und der Grammatik mitbringen sollten.

Es besteht die Möglichkeit am Vokabelkönigwettbewerb und am Bundeswettbewerb für Fremdsprachen teilzunehmen.

Nach der Einführungsphase der Oberstufe kann das Latinum erworben werden, soweit die Leistung nicht mangelhaft ist. Weiterhin besteht die Möglichkeit Latein in der Qualifikationsphase 1 und 2 bis zum Abitur fortzuführen.

Latein ist wählbar zur Jahrgangsstufe 6. Zur JGS 8 wird Latein noch einmal angeboten.

Fachlehrkräfte

  • Balthasar, Stefan
  • Fockenbrock, Ludger
  • Goretzki, Martin
  • Mikolajcak, Reinhold