Informatik-Schnupperstunden JGST 7 10.03.2008

   

Informatik-Schnupperstunden
für die Jahrgangsstufe 7

Eine Multimedia-Präsentation  des GSN und ihrer Klasse in nur einer Stunde erstellten die Schülerinnen und Schüler der Klassen 7 in einer Informatik-Schnupperstunde vor den Osterferien. Die Informatiklehrer Herr Prisett, Herr Taake, Frau Nicolin-Sroka und Herr Luerweg gaben den Klassen 7 eine kleine Kostprobe aus dem Informatik-Unterricht des Differenzierungsbereichs der Jahrgangsstufen 7 und 8. Mit dem Programm Mediator gelang es allen in kurzer Zeit, eine interaktive Seite über die Schule und ihre Klasse zu erstellen und individuell zu gestalten.

Als nächstes steht noch eine Schnupperstunde zur einfachen Programmierung von phantasievollen Grafiken  mit LOGO auf dem Programm. Mit einigen wenigen Anweisungen lassen sich farbige Zeichnungen aus einfachen geometrischen Figuren erstellen und sogar auf dem Bildschirm bewegen: ein fliegender Vogel, Windmühlenflügel, farbenprächtige Rosetten aus Rechtecken und aus anderen geometrischen Objekten.

Die ersten Klassen haben schon erfolgreich mit LOGO experimentiert, und die Bilder zeigen, wie viel Spaß es allen Beteiligten gemacht hat und mit wie viel Freude alle bei der Sache waren.
 

Im Informatik-Unterricht der Jahrgangsstufen 7 und 8 stehen natürlich auch noch andere Themen auf dem Programm wie z.B. die Programmierung von Lego-Mindstorm-Robotern, die im Informatik-Unterricht "laufen" lernen und dabei sogar spannende Aufgaben lösen.
Eine anderes Thema beschäftigt sich damit, sich mit Hilfe des  Tabellenkalkulationssystems Excel bei der Lösung kleinerer mathematischer Aufgabenstellung helfen zu lassen. Man muss es Exel nur einmal sagen, dann macht es alle Rechnungen (fast) ganz allein, und wir haben viel Arbeit gespart. Das hört sich doch gut an, oder etwa nicht?

Ende April stehen nun die Wahlen für den Differenzierungsbereich an. Informatik macht Spaß und ist eine gute Wahl, denn Informatikkenntnisse werden heute überall benötigt. Daher ist es auf alle Fälle vorteilhaft, schon frühzeitig fundierte Grundkenntnisse in diesem Bereich zu erwerben.

Und wenn es dabei auch noch Spaß macht, was kann dann ein besseres Argument sein ...?


Impressionen aus den Schnupperstunden

   
   
   
   
   
   
Fotos, Text und Gestaltung: Eva Nicolin-Sroka