DELF-Prüfung am GSN 2007 19.01.2007

Französische Sprachprüfungen am GSN

Über 600 Kandidaten aus der Region wollen DELF


Gute Noten im Fremdsprachenunterricht sind stets willkommen – schöner aber ist es, wenn man darüber hinaus noch ein offizielles Sprachzertifikat erwerben kann. Den Lateinern steht ihr Latinum in Aussicht, die modernen Sprachen haben das Cambridge First Certificate für Englisch, DELE für Spanisch und eben DELF für Französisch. Dieses Diplôme d’Etudes en Langue Française bestätigt auf verschiedenen an den Europäischen Referenzrahmen angepassten Niveaus die Fähigkeiten des Hörverstehens, des Leseverstehens, der Textproduktion und der mündlichen Kommunikationsfähigkeit - Fertigkeiten, die im Französischunterricht Jahr für Jahr eingeübt werden.

Der schriftlichen Prüfung am 20. Januar und den mündlichen Prüfungen am 9. und 10. Februar unterzogen sich auch 12 mutige Kandidatinnen und Kandidaten des GSN aus Klassen 9 und 10 für A2 sowie  Klassen 11 und 12 für B1 und B2 (großes Foto).  In einer AG unter Leitung von Herrn Balthasar hatten sie sich seit September regelmäßig darauf vorbereitet.

Während die schriftlichen Prüfungsteile in den Räumen des Silentiums geradezu gemütlich abgearbeitet werden konnten, gestaltete sich der Tag der mündlichen Prüfungen wesentlich aufregender. Da das GSN mit dem einladenden Schlosspark und dem breiten, hellen Flur im 1. Stock als Prüfungszentrum für die Region fungiert, herrschte von Freitag Nachmittag bis Samstag Abend reger Betrieb. Zwischen dekorativen Toulouse-Lautrecs, blau-weiß-roten Fähnchen und  ebensolcher Tischdekoration konnten sich 624 Kandidaten auf ihren Auftritt einstimmen.

Das Personal des Institut Français Düsseldorf  war mit 20 Muttersprachlern ausgerückt, um im Zehnminutentakt die Prüfungsgespräche zu führen. Die eigene Aufregung zu überwinden und mit Fremden in der Fremdsprache zu reden ist auch im Hinblick auf das Abitur eine nicht unerhebliche Erfahrung – eine überwiegend positive, wie den erleichterten Flurgesprächen zu entnehmen ist: „Sie hat gar nicht so schnell gesprochen!“ „Mein Prüfer war ganz nett!“ „Ich wollte noch viel mehr sagen, aber die Zeit war schon um.“

Die logistische Organisation liegt seit Jahren in den Händen der Fachgruppe Französisch, die auch ihre eigenen Schüler immer wieder zur Teilnahme motiviert. Die SV sorgt dabei für ein reiches Angebot an Getränken, Kuchen und Waffeln. Die Fachgruppe Französisch hofft auch im nächsten Schuljahr wieder Vorbereitungs-AGs für Klassen 9 bis 12 anbieten zu können.

Ob sich die Mühe für die Prüflinge gelohnt hat, erfahren sie erst nach mehreren Wochen. Bonne chance!
In der Kunstausstellung flaniert ein einsamer Connaisseur...

Fotos, Text, Gestaltung: Stefan Balthasar