2008 First Cambridge Certificate in English 12.03.2008

First Cambridge Certificate in English am GSN

 

Zum mittlerweile dritten Mal fanden am Gymnasium Schloss Neuhaus die Cambridge FCE Prüfungen statt. Innerhalb einer Vorbereitungs-AG unter der engagierten Leitung von Frau Kipp bereiteten sich etwa 25 Schülerinnen und Schüler der Oberstufe auf die schriftlichen und mündlichen Prüfungen vor.

FCE bedeutet First Certificate of English und richtet sich an Oberstufenschüler, die besonders an der englischen Sprache interessiert sind. Es soll nicht nur zu einem besseren Kulturverständnis führen, sondern bietet auch die Möglichkeit, an einigen britischen Hochschulen und an Universitäten anderer englischsprachiger Länder zu studieren. Anerkennung als Nachweis von qualifizierten Englischkenntnissen findet es auch bei international tätigen Firmen und ist somit sehr nützlich im Hinblick auf die spätere Bewerbung. Die Schwierigkeit der Prüfungen orientiert sich am oberen Leistungsbereich und entspricht dem europäischen Referenzrahmen B2.

Durchgeführt werden die weltweit einheitlichen Prüfungen (etwa 270.000 an der Zahl) durch die ESOL Abteilung der Universität Cambridge. Diese verschickt die Prüfungsaufgaben an die unterschiedlichen Bildungseinrichtungen eines Landes, unter anderem auch zum Gymnasium Schloß Neuhaus. Die Geheimhaltung bis zum Prüfungstag ist oberstes Prinzip. An unserer Schule sorgt dafür Frau Kipp mit ihrem Mitarbeiterstab, die die Schülerinnen und Schüler der Oberstufe auf die Prüfungen vorbereitet und die Prüfungstage organisiert.

Prinzipiell kann jede Schülerin und jeder Schüler an diesem Projekt teilnehmen, jedoch ist ein gewisses Lernniveau und Lernmotivation Voraussetzung; die Schulnoten sollten sich im oberen Leistungsbereich von Grund- und Leistungskurs bewegen.

Am Gymnasium Schloß Neuhaus begannen die Vorbereitungen schon im Herbst 2007. Alle zwei Wochen trafen sich die Schülerinnen und Schüler nachmittags im Oberstufengebäude, um den Prüfungsstoff zu erarbeiten und um Prüfungen zu simulieren. Schriftliche Hausaufgaben, mündliche Wiederholungen und sehr viel Spaß prägten das Programm. Immerhin stellten sich 25 Schüler aus den Jahrgangsstufen 12 und 13 der Herausforderung, sich ein weiteres Modul für die künftige Universitäts- und Berufsausbildung zu erarbeiten.

Am 8. März 2008 wurde es dann ernst, da die schriftlichen Prüfungen anstanden. Es galt in den Bereichen Reading, Writing, Use of English und Listening zu ausgewählten Themen vielfältige Aufgaben zu lösen. Zwischen den vier Prüfungsteilen gab es zwar immer Pausen, aber nach 7 Stunden Prüfungsmarathon waren auch die Hartgesottensten glücklich, dass es nun endlich vorbei war.
Die mündlichen Prüfungen folgten am 13. März in der Schule. Dafür reisten extra zwei von Cambridge autorisierte Prüfer - ihres Zeichens Native-Speaker - an. Innerhalb von 10 Minuten mussten Schülergruppen zu je zwei Personen ihre Englischkenntnisse in einer lockeren Atmosphäre überzeugend unter Beweis stellen. So musste man Ausdrucks- und Dialogfähigkeiten zeigen. Eine Standardaufgabe bestand darin, Fotos  zu beschreiben und zu beurteilen und dabei mit dem Prüfungspartner zu diskutieren.

Nach Abschluss der schriftlichen und mündlichen Prüfungen werden die Unterlagen umgehend nach Cambridge zurückgesandt und dort in den nächsten Wochen ausgewertet. Alle sind auf die Ergebnisse und Rückmeldungen Anfang Mai gespannt.

Das Interesse an diesem Zertifikat ist höher denn je, sodass den Schülern auch weiterhin dieses Angebot ermöglicht werden soll. Fallen die Prüfungsergebnisse positiv aus, so werden im nächsten Schuljahr Prüfungen auf einem höheren Level stattfinden.

Ein Dankeschön gilt Frau Kipp als Initiatorin und Organisatorin des Vorbereitungskurses und der Prüfungen sowie ihrem tatkräftigen Team mit Frau Kröger, Frau Müller, Frau Nagel und Frau Jacob.

 

Alle warten gespannt.

 

Gleich geht's los, letzte Anweisungen durch Frau Kipp.

 

Frau Kipp öffnet die verschweißten Prüfungsaufgaben.

 

Bei der Bearbeitung der Aufgaben...

 

Mit akribischen Blicken werden die Prüflinge beaufsichtigt.

 

Englischsprachiger Prüfer aus Südafrika bei den mündlichen Prüfungen.

 

Die diesjährigen Teilnehmer am First Certificate of English.

 

Bildergalerie

 

Weitere Information zum Frist Certificate of English: http://www.cambridge-exams.de/index.php

 

Fotos: Gaby Kipp, Rainer Sroka
Text: Rainer Sroka, David Wulf
Gestaltung: David Wulf



zurück