Feuer und Flamme – Helden des Alltags 21.02.2020

Zum Halbjahreswechsel kamen für die Stufe 7 zwei Männer von der Feuerwehr, um ihnen in der Theorie, aber vor allem in der Praxis zu zeigen, wie man sich im Brandfall verhalten sollte und wie man sich und andere in Sicherheit bringen kann.

Zunächst erklärten die beiden Feuerwehrleute, wie man sich bei einem Gebäudebrand in Sicherheit bringen und das bestmögliche tun kann, damit sich ein Brand nicht weiter ausbreitet. Außerdem wurden den Schülerinnen und Schülern die verschiedenen Löschmittel für die unterschiedlichen Brandarten vorgestellt. Die Sicherheit steht bei einem Brand natürlich an erster Stelle, deshalb wurden auch praktische Übungen mit dem Feuerlöscher durchgeführt. Im praktischen Teil wurde auch gezeigt, was passiert, wenn man versucht einen Fettbrand mit Wasser zu löschen. Die Reaktion auf die falsche Vorgehensweise, eine große Feuersäule, war sehr beeindruckend, aber auch erschreckend, wie viel nur ein Glas Wasser bei heißem Fett bewirkt.

Ein wichtiger Teil der Feuerwehrarbeit ist nicht nur das Löschen von Bränden, sondern auch die Instandsetzung der eigenen Fahrzeuge, das Reparieren von Materialien und Zubehör, aber auch das Steigern der eigenen Fitness für die Einsätze. In der Präsentation zeigen die Feuerwehrmänner, dass es mehr als nur Arbeit ist und sie Tag und Nacht bereitstehen, um Leben zu retten.

Auf persönliche Fragen der Schüler wurde natürlich auch eingegangen und sie zeigten auch auf, dass man schon mit 12 Jahren selbst Mitglied der Jugendfeuerwehr werden kann.

Es war eine interessante und spannende Erfahrung, bei der alle viel gelernt haben.

Text: Franziska Nolte – 7e